Nienburg - Klosterkirche

Zwischen Köthen und Magdeburg liegt Nienburg mit seiner alten Klosterkirche, die der MDR-Musiksommer 2020 erstmals zum Spielort für ein "vielsaitiges" Programm macht. Zwei junge, preisgekrönte Gitarristen spielen mit Harfenistin Sarah Christ lateinamerikanische Werke.

Innenansicht der Klosterkirche in Nienburg
Bildrechte: Kloster Nienburg

Die im unteren Saaletal gelegene Stadt verdankt ihre Gründung und Entwicklung wohl ihrer Lage am Zusammenfluss von Saale und Bode. Ihr Name geht zurück auf die Erbauung einer »Neu-Burg« im 9. Jahrhundert. Hier wurde im Jahr 975 die Benediktiner-Abtei angesiedelt. Die erste Klosterkirche wurde 1004 im Beisein Heinrich II. geweiht, Otto II. erklärte das Kloster zum Reichskloster. Nach der Reformation ging es in den Besitz der Fürsten von Anhalt-Köthen über. Hier lernte Johann Sebastian Bach seinen späteren Köthener Dienstherrn kennen. Heute wird die gotische Hallenkirche, in der spätromanische Bauteile erhalten sind, ökumenisch genutzt.

Adresse Vorverkauf
Goetheplatz 8

06429 Nienburg/Saale
Konzertkarten erhalten Sie unter mdr-tickets.de,

telefonisch unter 0341.94 67 66 99

sowie vor Ort:

mobilReisen Bernburg

Reisebüro & Bustouristik

Am Karlsplatz 21

06406 Bernburg

Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2019, 08:00 Uhr