MDR-Musiksommer 2021: Das ist das Programm der Jubiläumsausgabe

Zum 30. Jubiläum präsentiert sich der MDR-Musiksommer mit einem facettenreichen Programm inklusive einer Überraschung: Das Eröffnungskonzert schenken MDR-Sinfonieorchester und MDR-Rundfunkchor einer mitteldeutschen Gemeinde, die sich am 19. Juni auf einen Abend voll mitreißender Filmklassiker freuen darf. Bis zum 4. September finden insgesamt 49 Konzerte an 41 verschiedenen Spielstätten in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt statt, darunter auch zehn Bühnen, auf denen der MDR-Musiksommer erstmalig gastiert. Zu den Gästen des MDR-Musiksommers 2021 zählen Größen wie Ragna Schirmer, Avi Avital, Dorothee Oberlinger, Valer Sabadus oder Bodo Wartke. Karten sind ab sofort erhältlich.

MDR MUSIKSOMMER im Friederikenschlösschen Bad Langensalza
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Wortgewaltiger Gesang, Kammermusik alter Meister, beschwingte Rhythmen, genreübergreifende Kombinationen, zeitgenössische Klänge, große Sinfonik, klar harmonierende Stimmen und eine Prise scharfzüngiger Humor – das alles steht  beim 30. MDR-Musiksommer 2021 auf dem Programm. Wie in jedem Jahr sind sowohl internationale als auch heimische Künstler und Ensembles auf Bühnen in Schlössern, Kirchen und Parks in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu Gast. Mit dabei sind unter anderem das Huelgas Ensemble, die Pianistin Ragna Schirmer, der Mandolinist Avi Avital, das Radio.String.Quartet, die Singer-Songwriterinnen Alin Coen und Celina Bostic, der Pianist Martin Stadtfeld, die Sopranistin Simone Kermes, die Blockflötistin Dorothee Oberlinger, der Sänger Valer Sabadus und der Klavierkabarettist Bodo Wartke. Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter mdr-tickets.de.

Oksana Lyniv
Oksana Lyniv Bildrechte: Oliver Wolf

Auch der MDR-Rundfunkchor, das MDR-Sinfonieorchester und der MDR-Kinderchor sind natürlich während des Festivals in einigen Konzerten zu erleben. Neben dem neuen Chefdirigenten des MDR-Sinfonieorchesters, Dennis Russell Davies, übernehmen am Pult mit Kristiina Poska, Oksana Lyniv und Anja Bihlmeier auch drei Gastdirigentinnen. Außerdem treten die Ensemblemitglieder in unterschiedlichen Kammerformationen vom Vokalquartett bis zum Klaviertrio auf.

Baukunst, Musikgeschichte und neue musikalische Verbindungen

Blick in den Innenraum auf die Bühne der Klosterkirche Jerichow, wo das Ensemble Artemandoline musiziert
Die Klosterkirche in Jerichow Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Mit seinen Konzertreihen setzt der MDR-Musiksommer geschichtliche, architektonische sowie musikalische Schwerpunkte. Die Reihe „Straße der Romanik“ verbindet musikalischen Genuss mit Baukunst in Kirchen, Klöstern und Schlössern. „Gartenträume“ bietet viele Open-Air-Konzerte in historischen Gartenanlangen und Landschaftsparks. In der Reihe „Bachorte“ erkundet der MDR-Musiksommer gemeinsam mit renommierten Interpreten die Werke Bachs und seiner Zeitgenossen in ehemaligen Wirkungsstätten des Komponisten. Neu ist 2021 die Reihe „Text und Musik“: Hier werden Wort und Ton kombiniert, unter anderem von Klavierkabarettist Bodo Wartke und Schauspielikone Dagmar Manzel.

Mit dem MDR-Musiksommer Mitteldeutschland entdecken

Im Landschaftspark Wörlitz, auf der Wartburg in Eisenach, im Freiberger Dom St. Marien und vielen weiteren Spielstätten ist der MDR-Musiksommer 2021 zu Gast. Erstmals zählen dazu unter anderem die Nikolauskirche in Beuster in der Altmark, Schloss Burgk in Freital bei Dresden und das Stadthaus in Lutherstadt Wittenberg.

Konzert des MDR MUSIKSOMMERS im Wörlitzer Park
Konzert des MDR-Musiksommers im Wörlitzer Gartenreich Bildrechte: MDR/Christiane Höhne

Mit regionalen Wochenenden ermöglicht der MDR-Musiksommer es seinem Publikum, mehrere Konzerte an aufeinander folgenden Tagen in nah beieinander liegenden Spielstätten zu erleben und in der Zwischenzeit mitteldeutsche Regionen zu erkunden. Es finden acht regionale Wochenenden mit jeweils zwei bis vier Konzerten statt – unter anderem in der Region Ostsachsen in Bad Muskau, Seifersdorf und Görlitz, in der Altmark in Beuster, Salzwedel und Jerichow sowie an Bachs thüringischen Wirkungsstätten Mühlhausen, Arnstadt, Creuzburg und Eisenach.

Ein Geschenk zum 30. Jubiläum

Zur Feier des 30. Jubiläums wird der MDR-Musiksommer sein Eröffnungskonzert an einen Ort in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen verschenken. Mitteldeutsche Gemeinden können sich ab Anfang des Jahres 2021 hierfür bewerben.

Carmina Burana im MDR-Musiksommer
Bildrechte: MDR/Andreas Lander

Im Konzert präsentieren der MDR-Rundfunkchor und das MDR-Sinfonieorchester unter der Leitung von Dennis Russell Davies Klassiker der Filmmusik. Der Eintritt zum Eröffnungskonzert ist kostenfrei. Die Teilnahmebedingungen für die Gemeinden werden Anfang 2021 veröffentlicht.

Die Highlights des MDR-Musiksommers 2021 im Überblick

Die beliebtesten Künstler, abwechslungsreiche Spielorte und die neue Konzertreihe des MDR-Musiksommers 2021 können Sie hier entdecken.

Schauspieler und Kabarettist Tom Pauls
Der MDR-Musiksommer verbindet Aufregung, Freude und Emotion. Am 26. Juni ab 17 Uhr erschaffen das MDR-Sinfonieorchester und der MDR-Kinderchor einen "Sommernachtstraum" im Congress Centrum Suhl. Unterstützt werden sie dabei von Schauspieler und Kabarettist Tom Pauls. Dieses Konzert ist gleichzeitig das erste in der neuen Reihe ... Bildrechte: Archiv Tom-Pauls-Theather
Schauspieler und Kabarettist Tom Pauls
Der MDR-Musiksommer verbindet Aufregung, Freude und Emotion. Am 26. Juni ab 17 Uhr erschaffen das MDR-Sinfonieorchester und der MDR-Kinderchor einen "Sommernachtstraum" im Congress Centrum Suhl. Unterstützt werden sie dabei von Schauspieler und Kabarettist Tom Pauls. Dieses Konzert ist gleichzeitig das erste in der neuen Reihe ... Bildrechte: Archiv Tom-Pauls-Theather
Dagmar Manzel
... namens "Text und Musik". Diese Konzertreihe öffnet den Rahmen des Musiksommers für Künstlerinnen und Künstler, die Komposition mit Literatur, Kabarett und Poesie verknüpfen. Dagmar Manzel wird dabei am 20.8. in Lutherstadt Wittenberg die "Goldenen Zwanziger" Jahre musikalisch, aber auch literarisch wieder aufleben lassen - immer begleitet von einem Augenzwinkern. Start: 19.30 Uhr. Bildrechte: Manfred Paul
Bodo Wartke am Klavier
Auch Bodo Wartke tritt als Teil der Konzertreihe auf und macht sich zwischen jazzigen Arrangements und verspieltem Wortwitz auf die Suche nach den Antworten der Zwischenmenschlichkeit und des Seins. Begleitet werden kann er dabei am 21. August um 19.30 Uhr im Schützenhaus Pößneck. Bildrechte: Bodo Wartke
Creuzburg - Nikolaikirche
Doch nicht nur die neue Konzertreihe, sondern auch zehn neue Spielstätten dürfen dieses Jahr besucht werden. Eine neue Station des MDR-Musiksommers ist dabei die Creuzburger Nikolaikirche. Am 15. Juli kann hier um 19.30 Uhr die Capella de la Torre erlebt werden, die das Werk von Michael Praetorius zu Ehren seines 450. Geburtstages in dessen Geburtsstadt feiert. Bildrechte: Foto Salzmann
Halberstadt - Martinikirche
Auch die Martinikirche in Halberstadt gibt dieses Jahr ihr Debüt als Spielstätte des MDR-Musiksommers. Das gotische Wahrzeichen der Stadt bietet am 27.6. ab 17 Uhr dem Leipziger Vokalensemble amarcord einen geeigneten Ort, um mit Werken von Guillaume de Machaut bis Josquin Desprez "Brücken" zwischen Zeiten und Stilen zu erschaffen. Bildrechte: Evangelische Kirchengemeinde Halberstadt, Roland Göttel
Avi Avital
Avi Avital ist nicht nur begnadeter Musiker, sondern auch Botschafter seines Instruments, der Mandoline. Zusammen mit der Potsdamer Kammerakademie bewegt er sich in seinem Konzert zwischen Barock, Folklore und Kunstmusik aus Osteuropa und seiner Heimat Israel. Die Renaissance der Mandoline in den Händen von Avi Avital gibt es am 31.7. ab 19.30 Uhr in der Klosterkirche Grimma zu hören. Bildrechte: Harald Hoffmann
Ragnhild Hemsing
In die kühlen Weiten Skandinaviens entführt Ragnhild Hemsing am 29.8. um 17 Uhr in der Porzellankapelle der Kahlaer Leuchtenburg. Mit ihrer Violine und der majestätischen Hardangerfiedel erweckt die Norwegerin Werke von Bach und Beethoven, aber auch Volkslieder aus ihrer Heimat zum Leben. Bildrechte: Kaupo Kikkas
Die Kammersymphonie Leipzig mit der Geigerin Anne Luisa Kramb beim Konzert im Festsaal der Wartburg.
Natürlich darf auch der Festsaal der geschichtsträchtigen Wartburg nicht fehlen. Dieses Jahr laden gleich fünf Konzerte in das imposante Bauwerk. Ein Highlight wird hierbei ... Bildrechte: MDR/Stephan Flad
Lucas & Arthur Jussen
... das dynamische Duo-Spiel von Lucas und Arthur Jussen, die der Energie und Ekstase von Igor Strawinskys "Frühlingsopfer" auf dem Klavier gerecht werden. Die Niederländer sind am 21.8. um 19.30 Uhr auf der Wartburg zu erleben. Bildrechte: Marco Borggreve
Pianist Martin Stadtfeld auf einem Klavierhocker
Auch Pianist Martin Stadtfeld ist am 09.07. um 19.30 Uhr im Wartburger Festsaal zu Gast. Dort nimmt er gemeinsam mit der Kammersymphonie Leipzig Werke von Johann Sebastian Bach in den Fokus. Zu Bachs wichtigen Wirkungsstätten zählt auch Köthen: Im dortigen Bachsaal ist das Programm ebenfalls zu erleben - am 25.07. um 17 Uhr. Bildrechte: Marco Borggreve
Ragna Schirmer
Die Pianistin Ragna Schirmer erfüllt die Wartburg zusammen mit dem Ensemble Dacuore mit musikalischem Genuss aus der Feder von Frédéric Chopin und Friedrich Kalkbrenner. Ihre "Widmungen" starten am 27. August um 19.30 Uhr. Bildrechte: Maike Helbig
Tölzer Knabenchor
Auf der "Straße der Romanik" kann man dieses Jahr einem ganz besonderen Ensemble begegnen: Dem Tölzer Knabenchor unter Leitung des Dirigenten Christian Fliegner. Im Jahr 1956 gegründet, bieten die Vokalisten seither ein breites Repertoire und gelten zurecht als einer der weltweit führenden Knabenchöre. In der Salzwedeler Katharinenkirche kann sich am 25. Juni ab 19.30 Uhr selbst davon überzeugt werden. Bildrechte: Klaus Fleckenstein
Max Mutzke
Auch die vielfältige und beliebte Konzertreihe "Sommermusik" ist diesmal wieder im Programm. Ein Höhepunkt wird dabei die Zusammenkunft von Sänger und Musiker Max Mutzke und dem Takeover!Ensemble. Wo Pop, Soul und Klassik aufeinandertreffen entstehen einzigartige Rhythmen und legendäre Momente. Die beeindruckende Fusion findet am 28.08. um 19.30 Uhr in der Freyburger Rotkäppchen Sektkellerei statt. Bildrechte: Dirk Messner
Salaputia Brass
Im Rahmen der "Gartenträume" steht dieses Jahr eine frische und energische Klangreise nach Paris auf dem Programm: Das Ensemble Salaputia Brass interpretiert Meisterwerke französischer Komponisten und holt die Stadt an der Seine am 1. August um 17 Uhr nach Freital. Dabei wird der Schlosspark von Schloss Burgk zur sommerlichen Freilichtbühne ... Bildrechte: Steven Haberland
Freital - Schloss Burgk (Burgkfestspiele)
... die in diesem Jahr zum ersten Mal als Spielstätte des MDR-Musiksommers in Erscheinung tritt. Das mittelalterliche Schloss ist dabei natürlich auch in diesem Jahr nicht die einzige Möglichkeit, Musik unter freiem Sommerhimmel zu erleben. Bildrechte: Klaus-Dieter Brühl
Die Sängerinnen Alin Coen und Celina Bostic
Auch das Europa-Rosarium in Sangerhausen bietet, neben der größten Rosensammlung der Welt, Möglichkeit sich kopfwippend mitreißen zu lassen: Nach der Absage im letzten Jahr findet das musikalisch und lyrisch beeindruckende Zusammentreffen der Tramp Cats Bigband mit Alin Coen und Celina Bostic dieses Jahr endlich statt, um eine unvergessliche Erfahrung zu erschaffen. Termin: 22. August, 17 Uhr. Bildrechte: Sandra Ludewig, Matthias Frik
Alle (18) Bilder anzeigen