Im Bundes-Land Sachsen haben wieder mehr Menschen das Corona-Virus



Ein Mann steht an einer Kasse im Supermarkt. Käufer und Verkäuferin tragen Mundschutz.
Bildrechte: imago images/photonews.at

In den letzten Wochen haben sich in Deutschland
wieder mehr Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt.
Das ist auch im Bundes-Land Sachsen so.
Das Robert-Koch-Institut hat gesagt:
Der Inzidenz-Wert in Sachsen ist jetzt bei 14.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 18.08.2021 12:50Uhr 01:14 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1814218.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In der letzten Woche haben sich wieder 572 Menschen
mit dem Corona-Virus angesteckt.
Das haben die Gesundheits-Ämter in Sachsen gesagt.
Der größte Inzidenz-Wert in Sachsen ist im Land-Kreis Leipzig.
Dort ist der Inzidenz-Wert bei 29.
Auch in den Städten:
    • Dresden
    • und Leipzig
ist der Inzidenz-Wert schon wieder größer geworden.

Wenn der Inzidenz-Wert in einem Land-Kreis
mehrere Tage größer als 10 ist:
Dann gelten dort strengere Corona-Regeln.
In der Stadt Chemnitz ist der Inzidenz-Wert heute bei 8.
Aber in den letzten Tagen war er immer größer als 10.
Deshalb gelten dort ab heute strengere Corona-Regeln.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 18. August 2021 | 06:00 Uhr