In Sachsen sollen nach den Sommer-Ferien wieder alle Schüler zur Schule gehen können

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, kommt  in das ICC (Internationales Congress Center) und trägt dabei einen Mundschutz.
Bildrechte: dpa

Viele Wochen konnten die Schüler in ganz Deutschland
nicht in die Schule gehen.
Denn alle Schulen waren wegen dem Corona-Virus zu.
Seit Anfang Mai können einige Schüler wieder zur Schule gehen.
Zum Beispiel:
Schüler,
die in diesem Jahr ihren Schul-Abschluss machen.

Im Bundes-Land Sachsen sind seit dem 18. Mai
auch wieder alle anderen Schulen auf.
Zum Beispiel:
    • Die Grund-Schulen
    • und die weiter-führenden Schulen.

Für die Schulen und die Schüler gibt es aber viele neue Regeln.
Zum Beispiel:
    • Es dürfen immer nur einige Schüler von einer Schul-Klasse
       in die Schule kommen.
       Und am nächsten Tag kommen die anderen Schüler.
    • Oder es dürfen nur einige Schul-Klassen kommen.
Das wird so gemacht:
Damit die Abstands-Regeln beachtet werden können.
Und sich die Schüler nicht mit dem Corona-Virus anstecken.

Michael Kretschmer ist der Minister-Präsident von Sachsen.
Er hat gesagt:
Nach den Sommer-Ferien sollen wieder alle Schüler
zur Schule gehen können.
Der Unterricht soll wieder ganz normal gemacht werden.
Dafür machen wir Politiker jetzt einen Plan.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:

  • MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.05.2020 | 07:00 Uhr in den Nachrichten