In Oberhof beginnen bald die Bau-Arbeiten für die Welt-Meisterschaften

Im Jahr 2023 gibt es in der Stadt Oberhof
die Welt-Meisterschaften:
    • im Renn-Rodeln
    • und im Biathlon.
Dafür müssen jetzt große Sport-Anlagen gebaut werden.

Hartmut Schubert ist der Chef
vom Zweckverband Thüringer Wintersport-Zentrum.
Er hat gesagt:
Die Bau-Arbeiten für die Sport-Anlagen werden bald beginnen.
Das Corona-Virus wird die Bau-Arbeiten nicht gefährden.

Hartmut Schubert hat das gesagt:
Weil viele Betriebe in ganz Deutschland nicht arbeiten.
Denn die Menschen sollen wegen dem Corona-Virus zu Hause bleiben.
Damit sich nicht noch mehr Menschen anstecken können.
Und damit nicht noch mehr Menschen krank werden.

Die Bau-Arbeiten sollten schon in dieser Woche beginnen.
Aber dann ist der Winter noch mal zurück-gekommen.
Es ist sehr kalt geworden.
Und an manchen Orten hat es auch geschneit.
Deshalb konnten die Bagger ihre Arbeit
im Biathlon-Stadion nicht machen.

Aber in der nächsten Woche geht es mit den Bau-Arbeiten los.
Zuerst sollen:
    • 1 neues Gebäude
    • und 1 Tunnel gebaut werden.
Durch den Tunnel können die Sportler ins Stadion gehen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
Nachrichten Süd-Thüringen um 09:00 Uhr