Menschen in der Stadt Leipzig sind auf die Straße gegangen

Am Dienstag-Abend sollte ein Mann
von der Polizei abgeholt werden.
Er sollte in sein Heimat-Land abgeschoben werden.
Deshalb haben Menschen protestiert.

Es haben 30 Menschen gegen die Abschiebung protestiert.
Doch es kamen immer mehr Menschen dazu.
Dann waren 500 Menschen auf der Straße.
Sie haben die Straße mit Möbeln gesperrt.
Damit die Polizei den Mann nicht mitnehmen konnte.

Die Menschen haben die Polizisten angegriffen.
Sie haben mit Steinen und Flaschen geworfen.
Deshalb wurden noch mehr Polizisten nach Leipzig gerufen.
Aber der Protest hat nichts genutzt.
Die Polizei hat den Mann mit-genommen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 10.07.2019 | ab 5 Uhr in den Nachrichten

Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2019, 12:42 Uhr