Neuigkeiten zum Corona-Virus vom Mittwoch

Euro-Banknoten
Bildrechte: dpa

Die EU will viel Geld für die Wirtschaft in Europa ausgeben

Ursula von der Leyen ist die Präsidentin von der Europäischen Kommission.
Sie hat heute gesagt:
Die Europäische Union gibt es seit 70 Jahren.
Sie macht sich stark dafür:

  • Dass die Menschen in Frieden leben
  • und dass sie genug Geld haben.

Die Europäische Union
muss jetzt den Menschen helfen.
Damit die Menschen weiter gut leben können.

Für die Wirtschaft braucht die Europäische Union
sehr viel Geld.
Denn wegen dem Corona-Virus konnten viele Firmen nicht arbeiten.

500 Milliarden Euro sollen die Firmen bekommen.
Das Geld muss auch nicht zurückgezahlt werden.

Und 250 Milliarden Euro soll die Wirtschaft noch dazu erhalten.
Das Geld muss aber zurückgezahlt werden.

Die Europäische Union will dafür Schulden machen.
Die sollen bis zu dem Jahr 2058 zurückgezahlt werden.

Je schlechter es der Wirtschaft in einem Land geht,
umso mehr Geld bekommt ein Land:
Italien soll 173 Milliarden Euro bekommen.
Spanien soll 140 Milliarden Euro bekommen.
Deutschland bekommt vielleicht 30 Milliarden Euro.

Die EU will das auch von Steuern bezahlen.
Vielleicht denkt sich die Europäische Union dafür neue Steuern aus.
Zum Beispiel:

  • Steuern für Abgase von Fabriken oder Flugzeugen.
  • Oder Steuern dafür, wenn Firmen Sachen in anderen Ländern kaufen:

Die nicht zur Europäischen Union gehören.

Alle Länder in der Europäischen Union müssen jetzt sagen, ob die EU das so machen soll. Aber das Land die Niederlande
und das Land Österreich wollen keine Schulden machen.

Die Lufthansa weiß noch nicht: Ob sie Geld von der Regierung nehmen will

Die Lufthansa ist eine Flug-Gesellschaft.
Durch das Corona-Virus kann die Lufhansa kaum noch Flüge verkaufen.

  • Weil die Menschen nicht ins Ausland dürfen.
  • Und weil man im Flugzeug zu nah zusammen sitzt.

Jetzt will die Bundes-Regierung der Lufthansa helfen.
Sie soll Geld bekommen.
Damit sie nicht Insolvenz anmelden muss.

Die Lufthansa ist sehr wichtig für das Land Deutschland.
Deshalb macht sie besonders viele Flüge von großen Flug-Häfen.
Zum Beispiel von dem Flug-Hafen in der Stadt Frankfurt.

Andere Flug-Gesellschaften
haben auch Probleme durch das Corona-Virus.
Aber sie kriegen vielleicht kein Geld von der Bundes-Regierung.
Und sie dürfen nicht so viele Flüge von großen Flug-Häfen machen.

Die EU hat gesagt, es ist ungerecht:

  • Dass die Lufthansa Geld von der Bundes-Regierung bekommt.
  • Und dass die Firma Lufthansa so viele Flüge von großen Flug-Häfen machen darf.

Deshalb soll die Lufthansa weniger Flüge von den großen Flug-Häfen machen.
Damit auch andere Flug-Gesellschaften ihre Flüge von dort machen können.

Die Firma Lufthansa weiß noch nicht, ob sie das will.
Sie hat deshalb noch nicht gesagt:
Ob sie das Geld von der Bundes-Regierung nimmt.

Es gab weniger Verbrechen in dem Jahr 2019 in Deutschland

Horst Seehofer ist der Bundes-Innenminister von dem Land Deutschland.
Er hat heute gesagt:
Wie viele Verbrechen es in dem Land Deutschland in dem Jahr 2019 gab.

Er hat gesagt: es gibt immer weniger Verbrechen.
Zum Beispiel weniger Einbrüche.

Aber es gibt immer mehr Kinder-Pornografie.
Und es gibt immer mehr Verbrechen von Menschen:
Die eine andere politische Meinung haben.
Zum Beispiel rechts-extreme Menschen.

Diese Menschen machen verschiedene Verbrechen:

Die ostdeutschen Bundes-Länder wollen Geld von der Bundes-Regierung

Angela Merkel ist die Bundes-Kanzlerin von dem Land Deutschland.
Sie hat sich heute getroffen:
Mit den Minister-Präsidenten von den Bundes-Ländern in Ost-Deutschland.

Sie hat mit ihnen vieles besprochen.
Zum Beispiel:
Wie die Bundes-Regierung den Ländern helfen kann.
Weil es den Menschen schlechter geht durch das Corona-Virus.
Weil sie weniger Geld verdienen.

Die Minister-Präsidenten haben gesagt:
Der Wirtschaft in ihren Ländern geht es schlecht.

  • Zum Beispiel weil weniger Touristen kommen.
  • Und weil viele Firmen nicht mehr arbeiten können.

Die Bundes-Kanzlerin hat gesagt, sie will den Ländern helfen.
Die Länder sollen viele Milliarden Euro bekommen.
Damit es den Menschen wieder besser geht.

Bodo Ramelow ist der Minister-Präsident von dem Bundes-Land Thüringen.
Er hat gesagt:
Dass er in Thüringen nicht mehr so viele Corona-Regeln will.

Die Bundes-Kanzlerin findet das nicht gut.
Und die Minister-Präsidenten von den andern Bundes-Ländern auch nicht.

Es ist noch zu gefährlich.
Es könnten sich wieder mehr Menschen mit dem Corona-Virus anstecken.

Die Bundes-Kanzlerin hat gesagt:
Die Minister-Präsidenten von den Bundes-Ländern
dürfen selber entscheiden,
ob sie die Corona-Regeln noch wollen.

Aber die Menschen sollen noch die Schutz-Maske tragen.
Und sie sollen anderen Menschen nich so nah kommen.
Wenn sich wieder mehr Menschen mit dem Corona-Virus anstecken:
Soll es wieder mehr Corona-Regeln geben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL RADIO | 27. Mai 2020 | 16:00 Uhr

Zum Nachhören - der Beitrag in schwerer Sprache