In Mittel-Deutschland werden mehr Corona-Tests gemacht

Reagenzglas wird mit Pipette befüllt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Mittel-Deutschland werden jetzt
viele Tausend Corona-Tests in der Woche gemacht.
Denn es soll schnell heraus-gefunden werden:
Ob wieder mehr Menschen das Corona-Virus haben.
Damit dann vielleicht schnell
wieder mehr Corona-Regeln gemacht werden.

In den Bundes-Ländern
    • Sachsen-Anhalt
    • und Thüringen
wurden in der letzten Woche 15 Tausend Corona-Tests gemacht.
Und in Sachsen wurden 14 Tausend Corona-Tests gemacht.

Ute Albersmann ist die Sprecherin
vom Gesundheits-Ministerium in Sachsen-Anhalt.
Sie hat gesagt:
Bis jetzt mussten die Gesundheits-Ämter nur Bescheid sagen:
Wenn Menschen das Corona-Virus haben.

Aber jetzt gibt es eine neue Regel.
Wenn die Corona-Tests gemacht wurden:
Müssen die Gesundheits-Ämter nun sagen:
    • Wie viele Menschen das Corona-Virus haben.
    • Und wie viele Menschen das Corona-Virus doch nicht haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL RADIO | 29. Mai 2020 | 05:00 Uhr