In den Apotheken können die Menschen bald den digitalen Impf-Nachweis bekommen

Das Logo der CovPass-App ist neben einem Impfbuch auf einem Smartphone zu sehen
Bildrechte: dpa

Wenn ein Mensch gegen das Corona-Virus ge-impft ist:
Dann schreibt ein Arzt das
in den Impf-Ausweis von dem Menschen.
Der Mensch muss sich dann nicht mehr
an so viele Corona-Regeln halten:
Weil er das Corona-Virus nicht mehr bekommen kann.
Das bedeutet zum Beispiel:
Der Mensch darf wieder bei vielen Veranstaltungen mit-machen.
Dafür muss er den Impf-Ausweis zeigen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Fr 11.06.2021 14:06Uhr 02:00 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1760538.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Es gibt auch einen digitalen Impf-Nachweis.
Das ist so ähnlich wie der Impf-Ausweis.
Aber die Menschen können den digitalen Impf-Nachweis
auf ihrem Smart-Phone speichern.
Wenn sie das gemacht haben:
Dann müssen sie den Impf-Ausweis nicht mehr dabei haben.
Sondern sie können den digitalen Impf-Nachweis zeigen.

Der digitale Impf-Nachweis in Sachsen-Anhalt

Auch die Menschen im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
können bald den digitalen Impf-Nachweis bekommen.
Zum Beispiel:
    • In den Impf-Zentren.
      Dort gibt es den digitalen Impf-Nachweis ab diesem Freitag.
    • Und in den Apotheken.
      Dort gibt es den digitalen Impf-Nachweis ab dem 14. Juni.
      Das ist am nächsten Montag.

Der Apotheker-Verband hat darüber gesprochen

Matthias Clasen ist der Chef
vom Apotheker-Verband in Sachsen-Anhalt.
Er hat gesagt:
Bald können die Menschen den digitalen Impf-Nachweis
in den Apotheken bekommen.
Dafür werden dort jetzt viele Dinge vor-bereitet.
Es werden zum Beispiel besondere Computer auf-gebaut.
Mit diesen Computern wird alles gut klappen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: Digitaler Corona-Impfnachweis: Apothekerverband in Sachsen-Anhalt erwartet problemlosen Start | MDR.DE