Im Landtag von Sachsen-Anhalt gab es eine Gedenk-Veranstaltung

Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, spricht im Plenarsaal des Landtages zu den Abgeordneten.
Bildrechte: dpa

Vor 1 Jahr gab es einen anti-semitischen Terror-Anschlag.
Das war in der Stadt: Halle.
Das ist im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Bei dem Terror-Anschlag hat ein Mann versucht:
Viele jüdische Menschen zu töten.

Deshalb gab es gestern eine Gedenk-Veranstaltung
im Landtag von Sachsen-Anhalt.
Da haben viele Politiker über den Terror-Anschlag gesprochen.
Das waren die Politiker von den Parteien:
    • CDU,
    • Die Linke,
    • SPD
    • und Die Grünen.

Das haben die Politiker gesagt:

Reiner Haseloff ist der Minister-Präsident von Sachsen-Anhalt.
Er hat gesagt:
Vor 75 Jahren gab es schon einmal
sehr viel Anti-Semitismus in Deutschland.
Das war in der Nazi-Zeit.
Wir haben alle gedacht:
    • Die Nazi-Zeit
    • und der Anti-Semitismus
sind vorbei.
Aber jetzt ist der Anti-Semitismus wieder da.
Das ist sehr schlimm.

Eva von Angern ist eine Politikerin von der Partei: Die Linke.
Sie hat gesagt:
In Deutschland gibt es einen Rechts-Ruck.
Wir müssen mehr Sachen dagegen machen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 15. Oktober 2020 | 10:30 Uhr