Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

Nachrichten in Leichter Sprache

Rück-BlickWörter-BuchWas ist Leichte Sprache?

Die Bahn-Strecke zwischen Chemnitz und Leipzig wird um-gebaut

Stand: 22. Januar 2020, 12:36 Uhr

Auf der Bahn-Strecke zwischen den Städten:
    • Chemnitz
    • und Leipzig
fahren die Züge immer noch mit Diesel-Treibstoff.
Die Deutsche Bahn hat dafür viel Kritik bekommen:
Weil Diesel-Treibstoff schlecht für die Natur ist.

Deshalb hat die Deutsche Bahn jetzt gesagt:
Die Bahn-Strecke soll um-gebaut werden.
Sie bekommt zum Beispiel eine Oberleitung.
Dann können dort Elektro-Züge fahren.
Die Bahn-Strecke soll bis zum Jahr 2028 um-gebaut sein.

Die Bahn-Strecke soll nicht überall 2-gleisig sein

Die Deutsche Bahn hat auch gesagt:
Nicht die ganze Bahn-Strecke wird 2-gleisig.
Einige Teile von der Bahn-Strecke werden nur 1-gleisig sein.
Zum Beispiel zwischen den Städten:
    • Bad Lausick und Geithain
    • oder Cossen und Burgstädt.

Viele Menschen wollen:
Dass auf der neuen Bahn-Strecke auch der ICE fährt.
Aber die Deutsche Bahn hat noch nicht gesagt:
Ob der ICE dort fahren wird.

Im Monat Februar will die Deutsche Bahn mehr dazu sagen

Einige Menschen wohnen nah an der Bahn-Strecke.
Diese Menschen heißen auch: Anwohner.
Die Deutsche Bahn hat gesagt:
Bis zum 20. Februar wollen wir den Anwohnern
mehr über die neue Bahn-Strecke sagen.

Wenn die Bahn-Strecke um-gebaut wird:
Dann muss sie für einige Zeit gesperrt werden.
Viele Menschen müssen dann mit einem anderen Zug fahren.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.01.2020 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz