Gehörlose Menschen in Leipzig bekommen jetzt mehr Hilfe

Für viele gehörlose Menschen ist es schwierig:
Wenn sie bei der Arbeit mit anderen Menschen sprechen müssen.
Weil viele Menschen keine Gebärden-Sprache sprechen können.
Die gehörlosen Menschen können dann nicht mit-reden.

Deshalb gibt es in Leipzig jetzt mehr Hilfe für gehörlose Menschen.
Leipzig ist eine große Stadt im Bundes-Land Sachsen.
Dort gibt es ein Berufs-Bildungs-Werk.
Und von dort kommen jetzt Gebärden-Sprach-Dolmetscher
zu den Firmen:
Wo gehörlose Menschen arbeiten.

Die Gebärden-Sprach-Dolmetscher helfen den gehörlosen Menschen:
Wenn sie am Arbeits-Platz mit anderen Menschen sprechen müssen.
So können auch die gehörlosen Menschen
bei Gesprächen mit-machen.

    • Die gehörlosen Menschen
    • oder die Arbeit-Geber können sagen:
Dass sie einen Gebärden-Sprach-Dolmetscher brauchen.
Dann kommt ein Dolmetscher zu der Firma.
Das kostet kein Geld.
Die Dolmetscher kommen in die Städte:
    • Leipzig
    • und Döbeln.
Und sie kommen in die Land-Kreise:
    • Leipzig
    • und Nordsachsen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 04.12.2019 | 17:30 Uhr