Forscher haben neue Sachen über die Krankheit Diabetes heraus-gefunden

Gegen die Krankheit Diabetes hilft mehr Bewegung

turnen-2
Bildrechte: Reinhild Kassing

Es gibt eine Studie aus dem Land Taiwan.
Die Studie hat gezeigt:
Mit viel Bewegung
kann man auch mit der Krankheit Diabetes
sehr alt werden.

Dazu wurden knapp 5 tausend Menschen befragt.
Die Menschen haben sich unterschiedlich lange bewegt.
Das heißt:
Sie haben unterschiedlich lange Sport gemacht. Die sportlichsten Menschen
haben am längsten gelebt.

Die Forscher haben das Ergebnis so er-klärt:
Diabetes ist eine Stoffwechsel-Krankheit.
Das heißt:
Die Nahrung wird im Körper
nicht richtig aufgenommen.

Deshalb kann es vor-kommen:
Dass ein diabetes-kranker Mensch
zu viele falsche Stoffe im Blut hat.

Das Blut versorgt dann den Körper des Menschen
nicht richtig mit Nahrung.
Mit Sport hat der kranke Körper
aber weniger falsche Stoffe im Blut.

Für einen gesunden Körper
ist nicht nur Sport wichtig.
Für den Stoffwechsel im Körper
sind auch Hormone wichtig.

Ein wichtiges Hormon heißt Insulin.
Insulin sorgt für die richtige Nahrung im Blut.
Wenn zu wenig Insulin im Blut ist:
Dann hat man Diabetes.

Sport ist außerdem gut:
Damit im Körper keine Entzündungen kommen.
Denn die Entzündungen
sind schlecht für den Körper.

Auch Entzündungen bringen
den Stoffwechsel durcheinander.
Durch die Entzündungen
kann man auch Diabetes bekommen.

Gegen die Krankheit Diabetes hilft eine gesunde Lebens-Weise

Eine Studie aus dem Land Dänemark zeigt:
Eine gesunde Lebensweise kann an-stecken.

Die Forscher haben in der Studie
172 Ehe-Paare untersucht.
Sie haben zum Beispiel untersucht:

Tandem
Bildrechte: Reinhild Kassing

Die Forscher haben heraus-gefunden:

  • Frauen sorgen bei Männern

für gesünderes Essen.

  • Und Männer sorgen bei Frauen

für mehr Bewegung.

Die beiden Krankheiten Diabetes und Rheuma
hängen mit-einander zusammen

Das haben Forscher
aus dem Land Großbritannien heraus-gefunden.
Dafür haben sie Informationen
über 1,5 Millionen Menschen untersucht.

Arzt-Beratung
Bildrechte: Reinhild Kassing

Das Ergebnis war:
Viele Menschen mit Rheuma
bekommen auch Diabetes.

Deswegen sollen Menschen mit Rheuma
oft zum Arzt gehen.

Wenn Menschen die Krankheit Diabetes haben:
Merken sie das oft sehr spät.

Das konnten Wissenschaftler
aus dem Land Großbritannien zeigen.
Sie hatten 200 tausend Blutproben untersucht.

Bei 2.000 Blutproben hatten die Menschen
die Krankheit Diabetes.
Das wussten die 2.000 Menschen aber nicht.

Das Ergebnis war:
Die meisten Blutproben mit Diabetes
waren von dickeren Männern über 60 Jahre.

Mit der Krankheit Diabetes fallen Menschen öfter hin

Das haben Forscher aus Dänemark gesagt.
Manche Diabetiker müssen
starke Medikamente nehmen.

Deswegen wird ihnen manchmal schwindlig.
Dann fallen diese Menschen öfter hin.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/wissen/fuenf-neue-erkenntnisse-fuer-diabetiker-100.html