Das Erzgebirge ist jetzt Welt-Kultur-Erbe

Die Montan-Region Erzgebirge ist jetzt Welt-Kultur-Erbe.
Am Samstag hat Michael Kretschmer die Urkunde bekommen.
Er ist der Minister-Präsident vom Bundes-Land Sachsen.

Michael Kretschmer hat gesagt:
Der Titel: Welt-Kultur-Erbe ist eine große Ehre.
Er ist eine Anerkennung für die Menschen im Erzgebirge.
Aber der Titel bedeutet auch:
Dass sich die Menschen im Erzgebirge
gut um die Region kümmern müssen.

Für die Übergabe von der Urkunde wurde ein großes Fest gefeiert.
Das Fest war in der Stadt Freiberg.
800 Berg-Leute
und Musiker waren dabei.

Bei dem Fest hat Michael Kretschmer alle Gebiete
von der Montan-Region Erzgebirge vorgestellt.
    • 17 Gebiete sind im Bundes-Land Sachsen
    • und 5 Gebiete sind im Land Tschechien.

Helmut Albrecht ist Professor in der TU Berg-Akademie Freiberg.
Er hat sich um den Antrag bei der UNESCO gekümmert.
Damit die Montan-Region Erzgebirge Welt-Kultur-Erbe werden kann.
Helmut Albrecht hat gesagt:
Der Titel hat eine große Bedeutung:
    • Für die Montan-Region Erzgebirge
    • und für Europa.
Denn die Montan-Region Erzgebirge liegt in 2 Ländern.
    • In Deutschland
    • und in Tschechien.
Nur weil die Länder so gut zusammen-gearbeitet haben:
Hat die Montan-Region Erzgebirge jetzt den Titel: Welt-Kultur-Erbe.

Helmut Albrecht hat auch gesagt:
Die Zusammen-Arbeit mit den Projekt-Mitarbeitern
in Tschechien war toll.
Alles hat gut geklappt.
Viele Projekt-Mitarbeiter aus Deutschland
und Tschechien sind Freunde geworden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSENSPIEGEL | 15.09.2019 | 19:00 Uhr