Der Fernseh-Turm in Dresden soll neu gemacht werden

Dresdner Fernsehturm
Bildrechte: MDR/Karsten Wolf

Der Bund hat viel Geld bereit-gestellt.
Mit dem Geld soll der Fernseh-Turm in Wachwitz
neu gemacht werden.
Das ist ein Stadtteil von der Stadt Dresden.

Der Fernseh-Turm ist 252 Meter hoch.
Er wurde im Jahr 1969 gebaut.
Von dort wurden die Fernseh-Programme
an viele Menschen gesendet.
Dort gibt es:
    • Eine Aussichts-Plattform
    • und eine Gaststätte.
Aber die Gaststätte ist schon im Jahr 1991 geschlossen worden.
Damals hatte der Gastwirt kein Geld mehr.

Jetzt gibt es einen neuen Plan für den Turm

Es soll im Fernseh-Turm wieder eine Gaststätte geben.
Aber sie soll nicht auf 2 Stockwerke sein.
Sie wird nur auf 1 Stockwerk gebaut.
In dem 2. Stockwerk soll es einen Raum für Feiern geben.

Und es sollen vielleicht 2 Hotel-Zimmer gebaut werden.
Dort können dann Gäste übernachten.
Aber das sind alles nur Ideen.
Im Jahr 2019 soll der Plan fertig sein.
Dann soll auch ein neuer Gastwirt gesucht werden.

Die Sanierung wird viel Geld kosten

Die Firma Stesad macht den Plan für die Sanierung.
Sie sagt:
Die Sanierung wird vielleicht 10 Millionen Euro kosten.
Aber es könnte auch mehr werden.
Denn bei so einer Sanierung kann es Schwierigkeiten geben.
Zum Beispiel:
Es müssen vielleicht neue Wände gebaut werden.
Oder eine Decke hält nicht mehr.
Und muss neu gemacht werden.

Aber bei dem Fernseh-Turm ist vieles auch noch in Ordnung.
Es gibt keinen Rost.
Und der Beton ist auch in Ordnung.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.11.2018 | 07:30 Uhr