Ein Gebäude von der jüdischen Gemeinde in Halle wurde an-gemalt

Die Synagoge in Halle
Bildrechte: dpa

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt ist die Stadt: Halle.
In der letzten Nacht haben Menschen
Graffiti-Bilder an ein Gebäude gemalt.
Das Gebäude gehört der jüdischen Gemeinde in Halle.

Zu den Graffiti-Bildern gehört auch Schrift dazu.
Die Polizei hat aber gesagt:
Kein Mensch kann die Schrift lesen.
Deshalb weiß die Polizei nicht:
Wer die Graffiti-Bilder gemalt hat.
Und sie weiß auch nicht:
Warum das gemacht wurde.
Die Polizei denkt aber:
Vielleicht sind es anti-semitische Graffiti-Bilder.

Jetzt ermittelt die Polizei wegen Sach-Beschädigung.

Am Dienstag davor wurde in Halle schon einmal
ein jüdisches Denkmal an-gemalt.
Auch da denkt die Polizei:
Dass es vielleicht eine anti-semitische Straftat war.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL - Meldungen um 9:00 Uhr