Vor genau 1 Jahr war das Attentat von Halle

Am 9. Oktober im Jahr 2019 hat es ein Attentat gegeben.
Das war in der Stadt: Halle.
Bei dem Attentat hat ein Mann versucht:
Viele jüdische Menschen in einer Synagoge zu töten.
Aber die Menschen in der Synagoge haben die Tür ab-geschlossen.
Deshalb konnte der Mann nicht in die Synagoge rein-kommen.

Der Mann ist dann weg-gelaufen.
Dabei hat er 2 Menschen in der Stadt: Halle getötet.
Und er hat mehrere Menschen verletzt.

Es gibt viele Gedenk-Veranstaltungen

Heute ist der 9. Oktober 2020.
Vor genau 1 Jahr war das Attentat von Halle.
Deshalb gibt es am 9. Oktober viele Gedenk-Veranstaltungen.
Zum Beispiel:

Um 12:01 Uhr gibt es 3 Schweige-Minuten.
Und es gibt noch viele andere Gedenk-Veranstaltungen.
Zum Beispiel:
    • Friedens-Gebete,
    • Kranz-Niederlegungen,
    • und es werden Gedenk-Tafeln eingeweiht.
Auf den Gedenk-Tafeln stehen die Namen von den 2 Menschen:
Die bei dem Attentat getötet worden sind.

1 Gedenk-Veranstaltung ist besonders wichtig

In der Ulrichs-Kirche gibt es
eine besonders wichtige Gedenk-Veranstaltung.
Das ist um 17:00 Uhr.

Bei dieser Gedenk-Veranstaltung sind viele wichtige Menschen dabei.
Zum Beispiel:
    • Frank-Walter Steinmeier.
      Er ist der Bundes-Präsident von Deutschland.
    • Reiner Haseloff.
      Er ist der Minister-Präsident vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
    • Max Privorozki.
      Er ist der Chef von der jüdischen Gemeinde in Halle.
    • Und Josef Schuster.
      Er ist der Chef vom Zentral-Rat von den Juden.

Alle diese Menschen sprechen bei der Gedenk-Veranstaltung.

Die Gedenk-Veranstaltung in der Ulrichs-Kirche
können Sie sich ab 17:00 Uhr auch im MDR Fernsehen anschauen.
Oder Sie schauen sich den Live-Stream im Internet an.
Dafür klicken Sie bitte auf den Link unten:

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 09. Oktober 2020 | 05:00 Uhr