Bürger in Hoyerswerda sollen bestimmen: Wofür Geld ausgegeben wird

Im Jahr 2019 hat es den 1. Bürger-Haushalt gegeben.
Dabei haben Bürger bestimmt:
Wofür Geld ausgegeben wird.

Die Bürger haben 92 Projekte vorgeschlagen.
Das bedeutet:
92 Projekte waren auf einer Liste auf-geschrieben.
Sie sollen Geld bekommen.
Zum Beispiel:
    • Spiel-Plätze sollen neu gemacht werden.
    • Es soll ein neuer Brunnen gebaut werden.
    • Gebäude sollen neu bemalt werden.
Die Projekte sollen für die Bürger sein.
Denn für solche Projekte gibt die Stadt sonst kein Geld.

Jetzt sucht die Stadt Hoyerswerda wieder Bürger.
Sie sollen für das Jahr 2020 bestimmen:
Wofür 70 Tausend Euro ausgegeben werden.

Die 70 Tausend Euro sind für Projekte.
Deshalb sollen die Bürger selbst bestimmen:
Welche Projekte das Geld bekommen sollen.
Die Bürger müssen sich anmelden:
Wenn sie dabei mit-machen wollen.
Bis zum 17. September müssen sie sich
beim Ober-Bürger-Meister anmelden.

Das ist die Telefon-Nummer: 03 57 14 56 107

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 06.09.2019 | 12:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Bautzen

Zuletzt aktualisiert: 09. September 2019, 11:21 Uhr