In mehreren Schulen in Thüringen müssen Schul-Klassen zusammen Unterricht machen

Kinder warten hinter Schulranzen, die in einer Reihe stehen
Bildrechte: dpa

Im Bundes-Land Thüringen müssen an mehreren Schulen
verschiedene Schul-Klassen zusammen-gelegt werden.
Das bedeutet:
Mehrere Schul-Klassen müssen zusammen Unterricht machen.
Weil es dort zu wenige Lehrer gibt.

Zum Beispiel: Im Land-Kreis Schmalkalden-Meiningen.
Das ist in den Schulen von diesen Orten so:
    • Schmalkalden,
    • Floh-Seligenthal
    • und in Wernshausen.

Eine Sprecherin vom Bildungs-Ministerium hat gesagt:
Es gibt in vielen Schulen zu wenige Lehrer.
Das ist wirklich sehr schlimm.
Zum Beispiel gibt es in der Grund-Schule von dem Ort Broderode
nur 6 Lehrer.
Aber dort gibt es 8 Schul-Klassen.
Deshalb müssen manche Schul-Klassen zusammen Unterricht machen.

In Ost-Thüringen ist es an manchen Schulen auch so.
Und es gibt aber auch keine Lehrer,
die dort arbeiten wollen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. Februar 2020 | 06:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Februar 2020, 12:26 Uhr