Für die Menschen in Ost-Deutschland muss mehr gemacht werden

Alle Menschen in Deutschland sollen gleich gut leben können.
Egal ob sie:
    • In Ost-Deutschland leben
    • oder ob sie in West-Deutschland leben.
So steht es im Gesetz-Buch.
Doch das ist nicht so.

In Ost-Deutschland geht es den Menschen nicht so gut
wie in West-Deutschland.

In der Altmark können die Menschen manchmal nicht mit dem Handy telefonieren.
Im Mansfelder Land gibt es in vielen Straßen große Löcher.

Reiner Haseloff ist der Minister-Präsident
vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Er hat dem MDR gesagt:
Der Staat muss mehr für die Menschen in Ost-Deutschland machen.
Damit sie gut leben können.
Zum Beispiel:
    • Wir brauchen hier in Ost-Deutschland mehr große Unternehmen.
       Damit die Menschen Arbeit haben.
       Wenn Unternehmen in Ost-Deutschland
       weniger Steuern bezahlen müssten.
       Dann würden sie nach Ost-Deutschland kommen.
    • Für die Forschung muss es mehr Geld geben.
    • Für die Pflege-Kräfte muss es überall
       den gleichen Mindest-Lohn geben.
       Dann bleiben die Pflege-Kräfte in Ost-Deutschland.
    • Und wir brauchen eine bessere Infra-Struktur.

       Das sind zum Beispiel:
          • Geschäfte,
          • Schulen,
          • Ärzte
          • und Busse und Bahnen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
10.07.2019 | Der Morgenticker für Sachsen-Anhalt

Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2019, 16:38 Uhr