Im ehemaligen KZ-Buchenwald bei der Stadt Weimar wurde ein geheimer Gang entdeckt

Seit dem 1. Oktober arbeiten im ehemaligen KZ-Buchenwald
viele Fach-Leute.
Zum Beispiel:
    • Archäologen,
    • Experten für Bomben
    • und Bergbau-Ingenieure.
Zusammen suchen sie nach geheimen:
    • Räumen
    • und Gängen.
Denn die Fach-Leute denken:
Dass es im ehemaligen KZ-Buchenwald noch viele davon gibt.
Und dass dort vielleicht noch wertvolle Sachen versteckt sind.

Die Nazis haben in der Nazi-Zeit vielen reichen Menschen
wertvolle Sachen weg-genommen.
Diese wertvollen Sachen haben die Nazis oft gut versteckt.
Zum Beispiel:
    • In geheimen Räumen
    • oder in geheimen Gängen von den KZs.
Damit diese Sachen nicht von anderen Menschen gefunden werden

Jetzt wurde im Steinbruch von ehemaligen KZ-Buchenwald
ein geheimer Gang gefunden.
Er ist 15 Meter lang.
Und er ist 2 Meter breit.
Und er ist leer.
Das bedeutet:
Dort sind keinen wertvollen Sachen versteckt.

Die Fach-Leute
haben sich den geheimen Gang gemeinsam angeschaut.
    • Karin Sczech
       Sie ist Archäologin.
    • Marc Lesser
      Er ist Experte für Bomben.
    • Ralph Haase
     Er ist Bergbau-Ingenieur.

Als sie wieder aus dem Gang raus-kommen,
sind viele Journalisten da.
Die Journalisten wollen wissen:
Was die Fach-Leute gesehen haben.
Und ob in dem Gang wertvolle Sachen waren.
Die Fach-Leute sagen:
In dem Gang war nichts.
Er war leer.

Ralph Hasse ist trotzdem zufrieden.
Er hat gesagt:
Wir sollten einen geheimen Raum finden.
Oder wir sollten einen geheimen Gang finden.
Das haben wir gefunden.

Karin Sczech und Ralph Haase sagen den Journalisten noch genau:
Wie der geheime Gang aussieht.
Und dass sie am Montag weiter-suchen werden.
Vielleicht finden sie ja noch mehr:
    • Geheime Räume
    • oder Gänge.

Im ehemaligen KZ-Buchenau wurden schon wertvolle Sachen gefunden.
Das war nach dem 2. Weltkrieg.
Nachdem die Häftlinge aus dem KZ befreit wurden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 04. Oktober 2019 | 19:00 Uhr