Der Landrat von Hildburghausen hat eine Mord-Drohung bekommen

In dem Land-Kreis Hildburghausen haben sehr viele Menschen
das Corona-Virus.
Jetzt gibt es für den Land-Kreis einen Lockdown:
Damit sich nicht noch mehr Menschen mit dem Corona-Virus anstecken.

Bei einem Lockdown gibt es bestimmte Regeln.
Zum Beispiel:
Die Menschen sollen zu Hause bleiben.
Und die Menschen dürfen nur zu wichtigen Sachen gehen.
Zum Beispiel:
    • Zur Arbeit,
    • zum Arzt
    • oder zum Einkaufen im Super-Markt.

Aber manche Menschen wollen sich nicht an die Regeln halten.
Deshalb haben sie eine Demonstration gemacht:
Obwohl die Demonstration nicht erlaubt war.

Das hat Thomas Müller dazu gesagt

Thomas Müller ist der Landrat vom Land-Kreis Hildburghausen.
Er hat gesagt:
Die Menschen auf der Demonstration waren verantwortungs-los.
Das heißt:
Die Menschen haben sich nicht an wichtige Regeln gehalten.
Obwohl sie deshalb andere Menschen
mit dem Corona-Virus anstecken können.

Jetzt hat Thomas Müller eine Mord-Drohung bekommen.
Die Mord-Drohung kommt vielleicht von einem Menschen:
Der sich nicht an die Regeln von dem Lockdown halten will.
Wegen der Mord-Drohung ist Thomas Müller zur Polizei gegangen.
Jetzt wird er von der Polizei beschützt:
Damit ihm nichts passiert.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 26. November 2020 | 21:00 Uhr