Es gibt Hilfe bei häuslicher Gewalt

Eine junge Frau telefoniert mit dem Handy
Bildrechte: imago/blickwinkel

Viele Menschen in Deutschland sind Opfer von häuslicher Gewalt.
Jetzt wird es vielleicht noch viel mehr Opfer geben:
Weil viele Menschen wegen dem Corona-Virus
zu Hause bleiben müssen.
Das bedeutet:
Die Opfer können nicht mehr vor den Tätern weglaufen.
Das hat der Verein: Weißer Ring gesagt.
Dieser Verein hilft den Opfern von häuslicher Gewalt.

Auch die Landes-Arbeits-Gemeinschaft Kinder- und Jugendschutz
hilft den Opfern.
Die Landes-Arbeits-Gemeinschaft glaubt auch:
Dass es bald mehr häusliche Gewalt geben wird.
Deshalb gibt es für die Opfer verschiedene Telefon-Nummern.
Dort können sie anrufen:
Wenn sie Hilfe bekommen wollen.

Das sind die Telefon-Nummern:
    • 0800  008 00 80
       Diese Nummer ist für Kinder und Jugendliche.
    • 0800 111 05 50
       Diese Nummer ist für Eltern:
       Wenn sie sich Sorgen machen.
    • 08000  116 016
       Diese Nummer ist für Frauen:
       Die Opfer von häuslicher Gewalt sind.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR Thüringen I Online I 7.30 Uhr I 30. März 2020