Die Identitären sind eine rechts-extreme Gruppe

Der Verfassungs-Schutz hat gestern gesagt:
Dass die Identitären eine rechts-extreme Gruppe sind.
Und dass sie vom Verfassungs-Schutz be-obachtet werden können.

Die Identitären haben in Deutschland 600 Mitglieder.
Die Mitglieder wollen:
Dass in Deutschland nur deutsche Menschen leben.
Weil Menschen aus anderen Ländern zum Beispiel:
    • An einen anderen Gott glauben,
    • eine andere Hautfarbe haben
    • und anders leben.
Das findet die Identitären-Gruppe nicht gut.

Politiker aus Sachsen-Anhalt
finden die Entscheidung vom Verfassungs-Schutz richtig

Rüdiger Erben ist ein Politiker von der Partei SPD.
Er arbeitet im Land-Tag vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Er hat dazu gesagt:
Die Identitären-Gruppe muss genau be-obachtet werden.
Und es muss fest-gestellt werden:
Ob Politiker aus der Partei AfD die Identitären-Gruppe gut finden.
Und ob sie mit der Gruppe zusammen-arbeiten.

Sebastian Striegel von der Partei Die Grünen hat dazu gesagt:
Es ist richtig:
Dass die Identitären-Gruppe überwacht werden soll.
Aber das hätte schon viel früher passieren müssen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR AKTUELL RADIO | 11. Juli 2019 | 12:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2019, 12:01 Uhr