In den Kitas in Sachsen gibt es jetzt nicht mehr so viele Corona-Regeln

Zaun, auf dem steht in bunten Buchstaben: Schön dass ihr wieder da seid.
Bildrechte: MDR /Christoph Stelzner

Seit einiger Zeit gibt es in den Kitas verschiedene Corona-Regeln.
Zum Beispiel:
    • Es dürfen nicht alle Kinder in die Kita kommen.
      Einige Kinder müssen zu Hause bleiben.
    • Die Kinder in den Kitas müssen in kleinen Gruppen sein.
    • Und die Gruppen müssen von-einander getrennt bleiben.
      Das bedeutet zum Beispiel:
      2 Kinder dürfen nicht zusammen spielen:
      Wenn sie in 2 verschiedenen Gruppen sind.

Aber im Bundes-Land Sachsen gibt es diese Corona-Regeln
ab heute nicht mehr.
Das bedeutet:
    • Es dürfen wieder alle Kinder in die Kitas kommen.
    • Und die Kinder dürfen wieder zusammen spielen:
      Auch wenn sie in verschiedenen Gruppen sind.

Aber einige Corona-Regeln gibt es immer noch.
Zum Beispiel:
Die Eltern von den Kindern müssen sich an die Abstands-Regeln halten:
    • Wenn sie ihre Kinder in die Kita bringen.
    • Und wenn sie die Kinder aus der Kita ab-holen.
Die Eltern von den Kindern müssen sich auch
an verschiedene Hygiene-Regeln halten.
Und die Eltern müssen Schutz-Masken tragen.

Die Gesundheits-Bestätigung

Es gibt noch eine besondere Corona-Regel:
Die Eltern müssen an jedem Tag
eine Gesundheits-Bestätigung für das Kind schreiben.
Diese Corona-Regel gibt es schon seit einiger Zeit.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.06.2020 | 14:00 Uhr in den Nachrichten