Sachsen In Leipzig wurde in der letzten Nacht eine Bombe entschärft

Der Fundort der Bombe in der Leipziger Innenstadt.
Am Wilhelm-Leuschner-Platz wurde die Bombe gefunden. Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt, die Bombe in der Nacht zum Mittwoch erfolgreich entschärft. Bildrechte: MDR/xcitepress

Im Bundes-Land Sachsen ist die Stadt Leipzig.
Am Dienstag wurde in der Innen-Stadt von Leipzig
eine Bombe gefunden.
Sie ist noch aus dem 2. Weltkrieg.
Diese Bombe musste entschärft werden:
Weil sie sehr gefährlich sein kann.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mi 21.09.2022 14:59Uhr 01:44 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2135596.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Stadt Leipzig hat gesagt:
Um die Bombe herum wurde ein ganzes Gebiet gesperrt.
Dort mussten alle Menschen evakuiert werden.
Die Polizei ist durch das Gebiet gefahren.
Und sie hat Lautsprecher-Durchsagen gemacht.
Dabei hat die Polizei gesagt:
Die Menschen sollen aus ihren Häusern gehen.
Aber sie sollen ihre wichtigen Papiere mit-nehmen.

    • In der Pablo-Neruda-Grund-Schule
    • und im Reclam-Gymnasium
wurden dann mehrere Not-Unterkünfte gemacht.
Dort konnten die Menschen mit besonderen Bussen hin-fahren.
Sie mussten in den Not-Unterkünften bleiben:
Bis die Bombe entschärft war.

In der letzten Nacht hat die Feuerwehr um 2 Uhr gesagt:
Die Bombe ist jetzt entschärft.
Das Gebiet in der Innen-Stadt ist nicht mehr gesperrt.
Und die Menschen dürfen wieder in ihre Häuser gehen.
Wenn die Menschen nicht alleine nach Hause gehen konnten:
Dann wurden sie von der Feuerwehr gefahren.
Und einige Rettungs-Kräfte haben auch dabei geholfen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 20. September 2022 | 13:00 Uhr