Sachsen-Anhalt In Sachsen-Anhalt haben viele Züge eine Verspätung wegen einer gesperrten Bahn-Strecke

Gas aus einem beschädigen Waggon wird kontrolliert abgefackelt.
Bildrechte: dpa

  • Hannover
  • und Berlin

sind 2 große Städte in Deutschland.
Zwischen diesen Städten gibt es eine lange Bahn-Strecke.
Dort fahren die Züge auch durch das Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Vor einigen Tagen gab es auf dieser Bahn-Strecke einen Unfall.
Dabei sind 2 Güter-Züge gegen-einander gefahren.
Deshalb ist die Bahn-Strecke jetzt gesperrt.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Sa 26.11.2022 07:28Uhr 01:49 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2190362.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Deutsche Bahn hat am Mittwoch gesagt:
Die Bahn-Strecke muss in den nächsten Wochen repariert werden.
Dabei müssen Fach-Leute verschiedene Arbeiten machen.
Zum Beispiel:
    • Sie müssen alle Teile von den 2 kaputten Zügen wegräumen.
    • Und sie müssen die kaputten Bahn-Gleise reparieren.

Die Deutsche Bahn hat auch gesagt:
Auf der Bahn-Strecke können jetzt keine Züge mehr fahren.
Sie müssen auf anderen Bahn-Gleisen fahren.
Aber das bedeutet auch:
Es gibt vielleicht nicht genug Bahn-Gleise für alle Züge.
Deshalb werden viele Züge mit einer Verspätung fahren.
Und einige Züge werden auch gar nicht fahren.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 23. November 2022 | 11:00 Uhr