Sachsen In Dresden wurden am Sonntag viele Kostüme von der Semper-Oper verkauft

Menschen beim Kostümverkauf in der Semperoper Dresden.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dresden ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen.
Dort gibt es die Semper-Oper:
In der viele verschiedene Aufführungen gemacht werden.
Dafür brauchen die Menschen oft Kostüme.
Am Sonntag wurden aber sehr viele Kostüme verkauft.
Das bedeutet:
Die Menschen konnten die Kostüme bei der Semper-Oper kaufen.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mo 23.01.2023 13:51Uhr 01:22 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2238966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Oliver Bernau ist ein Sprecher von der Semper-Oper.
Er hat gesagt:
Es waren mehr als 2 tausend Menschen am Sonntag dabei.
Sie haben sich vor dem Opernhaus angestellt:
Denn sie wollten alle ein Kostüm kaufen.
Die Menschen mussten lange vor dem Opernhaus warten:
Weil so viele Menschen gekommen waren.

Oliver Bernau hat auch gesagt:
Die Menschen haben fast alle Kostüme gekauft.
Es sind nur noch ganz wenige Kostüme übrig-geblieben.
Und die Menschen haben zusammen
mehr als 50 tausend Euro für die Kostüme bezahlt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 21. Januar 2023 | 19:00 Uhr