Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

Nachrichten in Leichter Sprache

Rück-BlickWörter-BuchWas ist Leichte Sprache?
Bildrechte: dpa

SachsenEin Wald-Brand aus Tschechien ist jetzt auch bis nach Deutschland gekommen

Stand: 26. Juli 2022, 16:29 Uhr

In den letzten Wochen war es sehr trocken in Deutschland:
Weil es sehr lange nicht mehr geregnet hat.
Deshalb gibt es immer wieder Wald-Brände.
Das ist auch in anderen Ländern so.
Zum Beispiel: In Tschechien.
Das ist ein Land neben Deutschland.
In Tschechien gibt es den National-Park: Böhmische Schweiz.
Dort brennt seit Sonntag ein großes Stück Wald.

Im Bundes-Land Sachsen gibt es auch einen National-Park.
Er heißt: Sächsische Schweiz.
Und er ist neben dem anderen National-Park aus Tschechien.
In Tschechien ist der Wald-Brand jetzt so groß geworden:
Dass er am Montag-Abend auch bis nach Deutschland gekommen ist.
Das bedeutet:
Es brennt jetzt auch im National-Park: Sächsische Schweiz.

In Sachsen löschen mehr als 250 Feuerwehr-Leute den Wald-Brand.
Dafür benutzen sie 39 Feuerwehr-Autos.
Auch die Polizei hilft mit:
Um das Feuer zu löschen.
Sie benutzt dafür:
    • 1 Hubschrauber
    • und 2 Wasser-Werfer.

Der Land-Kreis Sächsische Schweiz hat schon gesagt:
Es gibt einen Katastrophen-Vor-Alarm:
    • Für die Gemeinde Sebnitz
    • und für die Gemeinde Bad Schandau.
Dort brennen noch keine Wohn-Gebiete.
Aber die Menschen müssen sehr aufpassen:
Denn das Feuer kann sich sehr schnell aus-breiten.
Und das kann sehr gefährlich werden.

In Sachsen gibt es noch mehr Stellen:
Wo es wegen dem Wald-Brand jetzt sehr gefährlich für die Menschen ist.
Zum Beispiel:
    • Bei der Gaststätte Großer Winterberg,
    • bei der Aussichts-Plattform Kipphorn
    • und beim Kleinen Winterberg.
Die Polizei hat gesagt:
Die Menschen sollen nicht mehr zu diesen Stellen gehen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 25. Juli 2022 | 19:00 Uhr

Hier können Sie diese Nachricht auch in schwerer Sprache lesen: