Im Weimarer Land hat das SEK am Dienstag einen Einsatz gemacht

SEK Einsatz in Weimar - In Großobringen im Weimarer Land kam es am Abend zum Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos des Thüringer Landeskriminalamt. Der Einsatz erfolgte, da ein Mann auf seiner Arbeitsstelle eine andere Person bedrohte.
Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Das Weimarer Land ist ein Land-Kreis im Bundes-Land Thüringen.
Dort hat das SEK am Dienstag
einen Einsatz wegen einem Mann mit einer Waffe gemacht.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Mi 12.01.2022 14:22Uhr 01:48 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1931332.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Der Mann arbeitet im Landes-Verwaltungs-Amt.
Dort wollte er gestern mehrere Papiere hin-bringen:
Die er vorher mit nach Hause genommen hatte.
Beim Landes-Verwaltungs-Amt müssen sich die Mit-Arbeiter
an die 3-G-Regel halten.
Das wird am Eingang kontrolliert.
Bei dieser Kontrolle wurde der Mann nicht rein-gelassen:
Weil er keinen 3-G-Nachweis dabei hatte.

Der Mann hat danach gesagt:
Ich werde wieder zurück-kommen.
Und dann werde ich eine Waffe mitbringen.
Das war eine Drohung von dem Mann.
Deshalb wurde gleich die Polizei gerufen:
Weil der Mann vielleicht gefährlich war.

Die Polizei hat dann das SEK zum Haus von dem Mann geschickt.
Dort wurden mehrere Waffen gefunden.
Aber der Mann hatte eine Waffen-Besitz-Karte.
Das bedeutet:
Er durfte die Waffen haben.

Das SEK hat den Mann dann mit zum Polizei-Revier genommen.
Von dort durfte er aber bald wieder gehen.
Die Polizei hat noch nicht gesagt:
Ob der Mann jetzt eine Strafe wegen der Drohung bekommt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Januar 2022 | 07:00 Uhr