Thüringen Nach dem Erdfall in Bad Sulza ist es für die Anwohner wieder sicher

Ein Mann fotografiert vor einer Hecke.
Bildrechte: Johannes Krey

Im Bundes-Land Thüringen ist die Gemeinde Bad Sulza.
Dort gab es am Montag einen Erdfall.
Bei diesem Erdfall ist ein großes Loch entstanden.
Und 1 Mann ist in dieses Loch gefallen und gestorben.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mi 06.07.2022 14:16Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2072758.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In Thüringen gibt es auch
das Landes-Amt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz.
Ein Sprecher hat jetzt gesagt:
Die Anwohner in Bad Sulza müssen keine Angst haben.
Es wird wahrscheinlich nicht noch einen Erdfall geben.

Der Sprecher hat auch gesagt:
Bei dem Loch kann der Rand immer noch abbrechen.
Aber es gibt um das Loch herum eine große Absperrung.
Deshalb können die Menschen nicht in das Loch fallen:
Weil sie nicht so nah an das Loch gehen dürfen.

Am Mittwoch wollen die Fach-Leute mit einer Kamera
in das Loch schauen.
Denn sie wollen heraus-finden:
Warum es diesen Erdfall gab.
Dafür werden die Fach-Leute aber eine Dreh-Leiter benutzen:
Damit sie nicht so nah an das Loch gehen müssen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. Juli 2022 | 08:00 Uhr