Thüringen Einige Firmen von Regional-Bahnen bekommen hohe Geld-Strafen

Im Bahnhof von Naumburg steht ein Abellio-Zug an einem Bahnsteigt. Im Hintergrund laufen Menschen mit Fahrrädern.
Bildrechte: MDR/Michael Rosebrock

In ganz Deutschland fahren viele Regional-Bahnen.
Das ist auch im Bundes-Land Thüringen so.
Die Bundes-Regierung gibt jedes Jahr viel Unterstützungs-Geld
für den Regional-Verkehr.
Damit sollen die Bundes-Länder
den Firmen von den Regional-Bahnen helfen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mo 23.01.2023 13:52Uhr 01:34 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2238972.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dafür müssen die Firmen sich an verschiedene Regeln halten.
Zum Beispiel:

In Thüringen haben sich einige Firmen von Regional-Bahnen
nicht an diese Regeln gehalten.
Zu Beispiel:

  • Die Regional-Bahnen sind sehr oft zu spät gekommen.
  • Oder es sind gar keine Regional-Bahnen gefahren.
  • Und es waren oft nicht genug Service-Mitarbeiter dabei.

Deshalb bekommen einige Firmen von Regional-Bahnen
jetzt hohe Strafen.
Das bedeutet:
Sie bekommen weniger Unterstützung-Geld vom Bundes-Land.
Das hat Frau Gerling-Zedler der Presse gesagt.
Sie ist die Sprecherin vom Infrastruktur-Ministerium.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Januar 2023 | 07:00 Uhr