Thüringen In Thüringen gab es in einigen Städten keinen Strom mehr

Mehrere Feuerwehr-Autos stehen auf einer Wiese. Die Feuerwehr Jena ist am Sonntag im Großeinsatz.
Bildrechte: Stefan Eberhardt

In dem Bundes-Land Thüringen gibt es die Städte Jena und Pößneck.
Dort gab es am Sonntag plötzlich keinen Strom mehr.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mo 20.06.2022 15:06Uhr 01:30 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2059344.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio


Eine Strom-Leitung ist kaputt gegangen.
Weil es am Wochenende so warm war.
Deshalb hatten die Menschen für einige Zeit keinen Strom mehr.

Die Strom-Leitungen gehören einer Firma.
Diese Firma heißt: Thüringer Energienetze.

Ein Sprecher von der Firma hat gesagt:
Das Material von den Strom-Leitungen
ist durch die Hitze sehr weich geworden.
Und die Strom-Leitungen hängen sehr durch.
Das bedeutet:
Der Abstand von den Strom-Leitungen zur Erde ist kleiner.
Deshalb hat eine Strom-Leitung einen Baum berührt.
Dadurch ist sie dann kaputt gegangen.
Und es gab keinen Strom mehr.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Juni 2022 | 15:30 Uhr