Thüringen In den Theatern in Thüringen soll es auch weiter Aufführungen geben

Drei Männer (in der Mitte Steht Martin Luther mit gelbem Hut) halten einen Mann (Lucian Freud) in der Horizontalen, der Mann reißt zufrieden den Mund auf.
Bildrechte: Carola Hoelting

Die Energie-Preise sind sehr teuer geworden.
Deswegen müssen die Menschen überall Energie sparen.
Das ist auch in den Theatern
in dem Bundes-Land Thüringen so.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Mo 19.09.2022 15:20Uhr 01:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2133836.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Theater müssen jetzt viel mehr Geld
wegen den hohen Energie-Preisen bezahlen.
Aber sie wollen trotzdem die Theater nicht zu-machen.
Es soll auch weiter Aufführungen geben.
Zum Beispiel in diesen Theatern:

  •     Im Deutschen National-Theater in der Stadt Weimar,
  •     im Staats-Theater in der Stadt Meiningen,
  •     im Theater-Haus in der Stadt Jena
  •     und im Theater in der Stadt Altenburg-Gera.

Manche Theater wollen zum Beispiel so Energie sparen:

  •     Die Heizungen sollen nicht mehr so warm gemacht werden.
  •     Und es sollen nicht mehr so viele Lampen an-gemacht werden.

Aber bei manchen Theatern ist das schwierig.
Sie wissen nicht:
Ob sie im Herbst und im Winter
alle Aufführungen machen können.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. September 2022 | 09:00 Uhr