Stimmzettel
Bildrechte: IMAGO/Herrmann Agenturfotografie

Thüringen Bei der Landtags-Wahl in Thüringen können die Menschen 15 Parteien wählen

10. Juli 2024, 16:05 Uhr

Am 1. September ist die Landtags-Wahl
im Bundes-Land Thüringen.
Dabei können die Menschen wählen:
Welche Politiker im Landtag arbeiten sollen.

Logo Leichte Sprache und Logo Lautsprecher mit Text: Diese Nachricht anhören 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

MDR FERNSEHEN Mi 10.07.2024 13:25Uhr 03:58 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-2687854.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Politiker gehören zu verschiedenen Parteien.
Der Landes-Wahl-Ausschuss prüft:
Welche Parteien bei der Landtags-Wahl antreten dürfen.
Antreten bedeutet hier:
    • Die Partei
    • und die Politiker aus der Partei
stehen auf den Wahl-Zetteln.
Die Menschen können sie also wählen.

Vor einigen Tagen hat der Landes-Wahl-Ausschuss bestimmt:
15 Parteien dürfen bei der Landtags-Wahl antreten.
Das sind diese Parteien:
    • Die Linke,
    • AfD,
    • CDU,
    • SPD,
    • Die Grünen,
    • FDP,
    • Aktion Partei für Tierschutz,
    • ÖDP,
    • Piraten,
    • MLPD,
    • Bündnis Deutschland,
    • BSW,
    • Familien-Partei,
    • Freie Wähler
    • und Werte-Union.

2 Parteien dürfen nicht antreten

Der Landes-Wahl-Ausschuss prüft genau:
Ob eine Partei bei der Landtags-Wahl antreten darf.
Dafür muss eine Partei sich an bestimmte Regeln halten.
Diese Regeln sind in einem Gesetz auf-geschrieben.
Es heißt: Landes-Wahl-Gesetz.

Holger Poppenhäger ist der Landes-Wahl-Leiter von Thüringen.
Er hat gesagt:
2 Parteien dürfen nicht bei der Landtags-Wahl antreten.
Denn diese Parteien haben sich
nicht an alle Regeln im Landes-Wahl-Gesetz gehalten.
Das sind:
    • Die Humanisten
    • und Die Partei.

7 einzelne Politiker dürfen auch nicht antreten

Jede Partei hat eine Landes-Liste.
Ein anderes Wort dafür ist: Wahl-Liste.
Das ist eine Liste mit den wichtigsten Politikern aus der Partei.
Wenn viele Menschen die Partei wählen:
Dann dürfen viele Politiker von der Landes-Liste
im Landtag arbeiten.

Die Politiker müssen vorher unterschreiben:
Dass sie bei der Landtags-Wahl antreten wollen.
Aber 7 Politiker haben das nicht gemacht.
Das sind:
    • 2 Politiker von der Werte-Union,
    • 1 Politiker von der SPD,
    • 1 Politiker von der CDU,
    • 1 Politiker von der FDP,
    • 1 Politiker von der Familien-Partei
    • und 1 Politiker von den Freien Wählern.

Der Landes-Wahl-Ausschuss hat bestimmt:
Diese 7 Politiker dürfen nicht bei der Landtags-Wahl antreten.
Sie stehen also nicht mehr
auf den Landes-Listen von ihren Parteien.

Die neuesten Nachrichten von dieser Woche

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN I 05. Juli 2024 I 17:20 Uhr