In Thüringen gibt es seit einem Jahr einen Tier-Notruf

ein kranker Hund liegt mit einem feuchten Tucj auf dem Kopf in seinem Hundkörbchen
Bildrechte: colourbox

Das Notfall-Telefon für Menschen
gibt es schon eine sehr lange Zeit.
Vor 1 Jahr
hat die Landes-Tierärzte-Kammer im Bundes-Land Thüringen gesagt:
Es soll auch ein Notfall-Telefon für Tiere geben.
Das wurde dann auch gemacht.
Das ist jetzt der Tier-Notruf.

Wenn 1 Mensch bei dem Tier-Notruf anruft:
Dann wird dem Menschen gesagt,
zu welchem Tierarzt er fahren soll.
So sollen alle Tierärzte gleich viele Tiere behandeln.
Und die Menschen müssen nicht so lange darauf warten:
Dass ihr Tier behandelt wird.

Jetzt wollen manche anderen Bundes-Länder
auch einen Tier-Notruf machen.
Das haben die Bundes-Länder:
    • Schleswig-Holstein,
    • Hessen
    • und Bayern
gesagt.

Der Tier-Notruf in Thüringen hat in 1 Jahr
mehr als 5 Tausend Anrufe bekommen.
In diesen Tier-Notruf sind aber nur 13 Regionen von Thüringen drin.
Bis zum Ende vom Jahr 2021
sollen alle Regionen von Thüringen in diesem Tier-Notruf drin sein.
Dann werden wahrscheinlich mehr als 23 Tausend Notrufe
bei dem Tier-Notruf gemacht.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR THÜRINGEN - Nachrichten um 12:30 Uhr