Viele Kinder in Sachsen-Anhalt leben in Familien mit wenig Geld

Ein beschaedigtes Kinderdreirad,  steht verlassen auf einem Sandweg
Essen, Kleidung, Bücher und Spielzeug – auch Kinder brauchen Geld. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Viele Familien in Deutschland bekommen Hartz 4.
Zum Beispiel:
    • Weil die Menschen in den Familien keine Arbeit haben.
    • Oder weil die Menschen in den Familien
      zu wenig Geld für ihre Arbeit bekommen.
Diese Familien heißen: Hartz-4-Familien.

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt leben sehr viele Kinder
in Hartz-4-Familien.
Das haben:
    • Die Bundes-Agentur für Arbeit
    • und die Bertelsmann-Stiftung
jetzt heraus-gefunden.

An einigen Orten in Sachsen-Anhalt
leben besonders viele Kinder in Hartz-4-Familien.
Zum Beispiel in den großen Städten:
    • Halle
    • und Magdeburg.
Aber es gibt auch einige Orte in Sachsen-Anhalt:
Wo nur wenige Kinder in Hartz-4-Familien leben.
Das ist zum Beispiel der Land-Kreis Börde.

So ist es in den anderen Bundes-Ländern

An einigen Orten in Deutschland
leben noch mehr Kinder in Hartz-4-Familien.
Das ist zum Beispiel in der Stadt Gelsenkirchen.
Gelsenkirchen ist im Bundes-Land Nordrhein-Westfalen.

Aber es gibt auch Orte in Deutschland:
Wo nur sehr wenige Kinder in Hartz-4-Familien leben.
Zum Beispiel im Land-Kreis: Pfaffenhofen an der Ilm.
Das ist im Bundes-Land Bayern.
In ganz Bayern leben nur sehr wenige Kinder in Hartz-4-Familien.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 25. Juli 2020 | 15 Uhr