Die Menschen können jetzt von den Haus-Ärzten gegen das Corona-Virus geimpft werden

Patienten bekommt in einer Hausarztpraxis eine Schutzimpfung.
Bildrechte: dpa

In Deutschland können die Menschen seit einigen Monaten
gegen das Corona-Virus ge-impft werden.
Dafür mussten die Menschen zum Beispiel in 1 Impf-Zentrum gehen.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 06.04.2021 14:58Uhr 01:12 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1707988.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Jetzt können die Menschen
auch bei ihren Haus-Ärzten ge-impft werden.
Das ist in vielen Bundes-Ländern so.
Zum Beispiel:
    • Im Bundes-Land Nordrhein-Westfalen
      fangen die Haus-Ärzte am 6. April mit dem Impfen an.
    • Und im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
      fangen die Haus-Ärzte am 7. April damit an.

Die Haus-Ärzte haben noch nicht so viel Impf-Stoff.
Sie können nur 26 Menschen in 1 Woche impfen.
Aber ab dem 26. April sollen die Haus-Ärzte mehr Impf-Stoff bekommen.
Dann können auch mehr Menschen ge-impft werden.

Die Menschen brauchen einen Termin für die Impfung beim Haus-Arzt.
Dafür können sie dort einfach anrufen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: Corona-Ticker: Hausärzte beginnen mit Impfungen | MDR.DE