In der Zeit von der Corona-Pandemie wurden in Deutschland mehr Kinder geboren

Ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz schiebt einen Kinderwagen.
Bildrechte: IMAGO / Westend61

Die Zeit von der Corona-Pandemie hat im März 2020 angefangen.
Einige Forscher von einer Universität in Italien wollten wissen:
    • Ob in dieser Zeit mehr Kinder geboren wurden.
    • Oder ob weniger Kinder geboren wurden.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 31.08.2021 14:10Uhr 01:15 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1825230.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Forscher haben heraus-gefunden:
In vielen Ländern wurden weniger Kinder geboren.
Das waren vor allem:
    • Länder im Süden von Europa
    • und Länder im Osten von Europa.

In manchen Ländern wurden aber etwas mehr Kinder geboren.
So war das zum Beispiel:
    • In Deutschland,
    • in Dänemark,
    • in Finnland
    • und in den Niederlanden.
Diese Länder sind im Norden und im Westen von Europa.

Die Forscher müssen jetzt noch heraus-finden:
    • Warum in einigen Ländern weniger Kinder geboren wurden.
    • Und warum in anderen Ländern mehr Kinder geboren wurden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR AKTUELL RADIO | 29. August 2021 | 22:00 Uhr