Die Gewerkschaft IG Metall macht Warn-Streiks

Eine Menschenkette vor einer Fabrik.
Bildrechte: MDR/Marie-Luise Luther

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
gibt es heute Warn-Streiks.
Die Mitarbeiter von einigen Firmen gehen heute nicht zu ihrer Arbeit.
Zum Beispiel in den Städten:
    • Halberstadt,
    • Schönebeck
    • und Nachterstedt.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 02.03.2021 13:50Uhr 01:13 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1680658.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

IG Metall ist eine große Gewerkschaft.
Sie macht sich für die Rechte von den Arbeit-Nehmern stark.
Zum Beispiel:
Damit die Arbeit-Nehmer mehr Urlaub bekommen.

Die IG Metall macht jetzt eine Tarif-Verhandlung
mit den Chefs von den Firmen.
Die IG Metall will:
Dass die Arbeit-Nehmer mehr Geld für ihre Arbeit bekommen.

Aber die Chefs von den Firmen wollen das nicht.
Die Chefs denken:
Dass sie wegen der Corona-Krise nicht mehr Geld geben können.
Deshalb hat die IG Metall zu den Arbeit-Nehmern gesagt:
Wir machen einen Warn-Streik.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/morgenticker-dienstag-weitere-lockerungen-stufenplan-infektionsgeschehen100.html

Die Mitarbeiter von einigen Firmen gehen heute nicht zu ihrer Arbeit.
Sie wollen mehr Geld für ihre Arbeit bekommen.
Aber die Chefs von den Firmen wollen nicht mehr Geld geben.