In Sachsen-Anhalt werden heute einige Impf-Zentren auf-gemacht

Die ersten Dosen des Pfizer-Biontech Covid-19 Impfstoffs sind im Impfzentrum Harz in Quedlinburg eingetroffen.
Bildrechte: dpa

Es gibt jetzt einen Impf-Stoff gegen das Corona-Virus.
Die Menschen können den Impf-Stoff
in den Impf-Zentren bekommen.
Diese Impf-Zentren gibt es in jedem Bundes-Land in Deutschland.

Auch im Bundes-Land Sachsen-Anhalt
werden heute einige Impf-Zentren auf-gemacht.
Zum Beispiel:
    • Im Burgenland-Kreis,
    • im Land-Kreis Anhalt-Bitterfeld,
    • in der Stadt: Halle,
    • in der Stadt: Merseburg,
    • in der Stadt: Quedlinburg
    • und noch in einigen anderen Orten.
Einige andere Impf-Zentren werden erst
in den nächsten Wochen auf-gemacht.

Viele Menschen wollen sich jetzt impfen lassen.
Aber in manchen Impf-Zentren
gibt es für einige Zeit keine Termine mehr:
Weil sich dort schon viele Menschen zum Impfen an-gemeldet haben.
So ist das zum Beispiel:
    • In der Stadt: Halle
    • und im Land-Kreis Harz.

Es kann noch nicht jeder Mensch ge-impft werden.
Zuerst werden die Menschen ge-impft:
Die mehr als 80 Jahre alt sind.
Denn für diese Menschen ist das Corona-Virus besonders gefährlich.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: Hörfunk | MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | ab 5:00 Uhr