Kulturnachricht am Freitag In diesem Jahr gibt es keine Händel-Festspiele in Halle

Das Stadtzentrum in Halle/Saale mit der Marktkirche und dem Händeldenkmal
Bildrechte: dpa

Georg Friedrich Händel war ein Komponist.
Er hat vor langer Zeit gelebt.
Und er lebte in der Stadt: Halle.
Deshalb macht Halle in jedem Jahr
die Händel-Festspiele.
Das ist das größte Musik-Festival
in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Dort wird sehr viel Musik
von Georg Friedrich Händel gespielt.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Fr 09.04.2021 12:01Uhr 01:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1710352.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Aber in diesem Jahr ist das anders.
Denn die Veranstalter haben gesagt:
Die Menschen können sich bei den Händel-Festspielen
vielleicht mit dem Corona-Virus anstecken.
Deshalb können die Händel-Festspiele nicht gemacht werden.
Jetzt kann kein Mensch dort hin-gehen.

Clemens Birnbaum ist der Intendant
von den Händel-Festspielen.
Er hat gesagt:
Die Händel-Festspiele müssen abgesagt werden.
Das ist sehr schade.
Aber es geht nicht anders.

Im nächsten Jahr feiern die Händel-Festspiele ein Jubiläum.
Es gibt sie dann 100 Jahre.
Deshalb wollen die Veranstalter sie im nächsten Jahr wieder machen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR KULTUR - Das Radio | Kultur Kompakt | 08. April 2021 | 10:30 Uhr