Angela Merkel hat in Dresden die Vermeer-Ausstellung eröffnet

Merkelt eröffnet Vermeer-Ausstellung in Dresden
Bildrechte: dpa

Dresden ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen.
Dort hat Angela Merkel am Donnerstag
die Vermeer-Ausstellung eröffnet.
Sie ist die Bundes-Kanzlerin in Deutschland.
Bei der Ausstellung war auch Mark Rutte dabei.
Er ist der Minister-Präsident vom Land Niederlande.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Fr 10.09.2021 14:09Uhr 01:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1833092.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Ausstellung wird über den Maler Johannes Vermeer
aus den Niederlanden gemacht.
Es ist die größte Ausstellung:
Die es in Deutschland über Johannes Vermeer gibt.
Die Besucher können sich dort 10 Bilder anschauen:
Die Johannes Vermeer gemalt hat.
Das wichtigste Bild ist von einem Mädchen,
das am Fenster steht.
Dabei liest das Mädchen einen Brief.
Deshalb heißt das Bild: Die Briefleserin.

Die Ausstellung heißt: Vom Innehalten.
Sie wird vom 10. September 2021
bis zum 2. Januar 2022 gemacht.
Sie ist an allen Tagen ge-öffnet:
Außer am Montag.
Die Besucher können dort von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr hin-gehen.
Am Freitag ist die Ausstellung sogar bis 20:00 Uhr ge-öffnet.

Wenn die Menschen zu der Ausstellung gehen wollen:
Dann müssen sie sich zuerst eine Eintritts-Karte kaufen.
Das können sie zum Beispiel im Internet machen.
Wegen den Corona-Regeln dürfen immer nur 60 Besucher
in 1 Stunde zu der Ausstellung gehen.
Wenn es mehr Besucher sind:
Dann müssen sie 1 Stunde warten.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 09. September 2021 | 19:00 Uhr