Bei der Firma Aryzta in Eisleben soll heute ein Warn-Streik gemacht werden

Der Produktionsstandort der Back-Firma Aryzta und Klemme AG, aufgenommen am 16.09.2016 in Lutherstadt Eisleben.
Bildrechte: dpa

Aryzta ist einen große Tief-Kühl-Backwaren-Firma.
Sie macht zum Beispiel:
    • Kuchen,
    • Brot
    • und Brötchen.
Diese Sachen werden dann eingefroren.
Dann werden die Sachen zum Beispiel an:
    • Bäckereien,
    • Gaststätten
    • und Hotels verkauft.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 03.08.2021 19:01Uhr 02:04 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/leichte-sprache/audio-1802210.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Firma Aryzta hat 2 große Werke im Osten von Deutschland.
Die Werke sind in den Städten:
    • Eisleben
    • und Nordhausen.
Dort gibt es seit gestern Warn-Streiks.
Gestern wurde in dem Werk in Nordhausen gestreikt.
Und heute soll es einen Warn-Streik in Eisleben geben.
Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten gesagt.
Die Abkürzung dafür ist: Gewerkschaft NGG.

Die Gewerkschaft NGG sagt auch:
Die Arbeit-Nehmer in den Werken streiken:
Weil sie mehr Geld für ihre Arbeit haben wollen.

Jörg Most ist der Chef
von der Gewerkschaft NGG Leipzig-Halle-Dessau.
Das sind Städte in den Bundes-Ländern:
    • Sachsen
    • und Sachsen-Anhalt.
Jörg Most sagt:
Die Arbeit-Nehmer in west-deutschen Bundes-Ländern
bekommen oft mehr Geld für ihre Arbeit.
Aber sie machen die gleiche Arbeit
wie die Arbeit-Nehmer in den ost-deutschen Bundes-Ländern.
Das ist auch bei der Firma Aryzta so.
Das ist nicht in Ordnung.
Deshalb streiken die Arbeit-Nehmer in den ost-deutschen Werken.

Alle Arbeit-Nehmer müssen mindestens
13 Euro Stunden-Lohn bekommen.
Damit sie gut von dem Geld leben können.
Das ist auch wichtig für die Rente.
Denn wenn Arbeit-Nehmer genug Geld bekommen,
dann bekommen sie später auch genug Rente.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 03. August 2021 | 07:00 Uhr