Die Parteien CDU, SPD und FDP haben einen Plan für eine Zusammen-Arbeit gemacht

Flaggen von Sachsen-Anhalt und Deutschland vor einem Gebäude.
Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Viele Wochen lang haben die Politiker von den Parteien:
    • CDU,
    • SPD
    • und FDP
mit-einander gesprochen.
Denn sie wollen in Zukunft in der Regierung
vom Bundes-Land Sachsen-Anhalt zusammen-arbeiten.
Dafür mussten sie einen Plan machen.
Der Plan heißt in schwerer Sprache: Koalitions-Vertrag.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 10.08.2021 13:39Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1807838.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Jetzt müssen noch die anderen Partei-Mitglieder
mit dem Koalitions-Vertrag ein-verstanden sein.
Zum Beispiel:
    • Von der CDU
    • und der SPD.
Bei der FDP entscheidet der Partei-Tag:
Ob die Partei mit dem Koalitions-Vertrag ein-verstanden ist.
Dann kann die Regierung zusammen-arbeiten.

Am 16. September soll dann der Minister-Präsident
für Sachsen-Anhalt gewählt werden.
Das soll wieder Reiner Haseloff werden.
Dann wird es zum 1. Mal seit vielen Jahren
eine gemeinsame Regierung von den Parteien geben.

Einige Politiker kritisieren das sehr.
Sebastian Striegel ist ein Politiker von der Partei DIE GRÜNEN.
Er hat gesagt:
Das Bundes-Land hatte viele Möglichkeiten für eine gute Zukunft.
Mit der neuen Regierung wird es diese Zukunft nicht geben.
Denn die neue Regierung will nicht viel:
    • Für den Klima-Schutz
    • und die Nachhaltigkeit machen.

Eva von Angern ist die Fraktions-Chefin
von der Partei DIE LINKE in Sachsen-Anhalt.
Sie hat gesagt:
Die neue Regierung wird nur wenige Sachen machen,
die für alle Menschen gut sind.
Zum Beispiel:
    • Kranken-Häuser dürfen nicht länger Firmen sein,
      die mit der Gesundheit viel Geld verdienen wollen.
      Kranken-Häuser müssen wieder:
       • Den Städten
       • und Gemeinden gehören.
Damit alle Menschen ein gute Gesundheits-Versorgung bekommen.
    • Und in den Schulen muss vieles neu gemacht werden.
      Damit alle Kinder gut lernen können.
Für alle diese Sachen will die neue Regierung aber nichts tun.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 09. August 2021 | 18:00 Uhr