Sachsen-Anhalt In Halle wurden die Büros von Bernd Wiegand und Egbert Geier durchsucht

Rathaus in Halle 2019, im Vordergrund ist eine Flagge mit dem Stadtwappen.
Bildrechte: dpa

Halle ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen-Anhalt.
Dort hat die Polizei am Dienstag eine Durchsuchung
in den Büros von 2 Männern gemacht.
Die beiden Männer sind:
    • Egbert Geier.
      Er ist der Bürger-Meister von Halle.
    • Bernd Wiegand.
      Er war in Halle einige Jahre lang der Ober-Bürger-Meister.
      Im letzten Jahr wurde er aber suspendiert.

Leichte Sprache im Podcast hören
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Ein Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Mi 02.02.2022 13:48Uhr 01:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1948522.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Staats-Anwaltschaft hat gesagt:
Im Jahr 2013 hat eine Frau mit ihrer Arbeit
in der Stadt-Verwaltung angefangen.
Aber die Frau durfte diese Arbeit vielleicht gar nicht machen.
Weil sie dafür keine Ausbildung hatte.

Jetzt ermittelt die Staats-Anwaltschaft
gegen Egbert Geier und Bernd Wiegand.
Sie haben der Frau wahrscheinlich diese Arbeit gegeben.
Und sie haben ihr auch zu viel Geld für die Arbeit bezahlt.
Das haben sie wahrscheinlich vom Jahr 2013
bis zum Jahr 2021 gemacht.

Die Staats-Anwaltschaft sagt jetzt:
Die beiden Männer haben das Geld vielleicht veruntreut.
Das bedeutet:
Das Geld gehörte der Stadt.
Die beiden Männer haben das Geld aber
für die Bezahlung von der Frau benutzt.
Das durften sie nicht.
Deshalb will die Staats-Anwaltschaft jetzt heraus-finden:
Ob Egbert Geier und Bernd Wiegand
das Geld wirklich veruntreut haben.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 01. Februar 2022 | 19:00 Uhr

Hier können Sie diese Nachricht auch in schwerer Sprache lesen: