In Halle wurde der Ober-Bürger-Meister suspendiert

Der Oberbürgermeister von Halle (Saale), Bernd Wiegand (parteilos), auf dem Weg zur Verhandlung im Landgericht in Halle (Sachsen-Anhalt).
Bildrechte: dpa

Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt ist die Stadt: Halle.
Bernd Wiegand ist dort der Ober-Bürger-Meister.
Aber er muss vielleicht dieses Amt abgeben:
Weil er suspendiert wurde.
Das hat Katja Müller gesagt.
Sie ist die Vorsitzende im Stadt-Rat in Halle.

Barrierefreiheit

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Do 08.04.2021 12:50Uhr 01:54 min

https://www.mdr.de/nachrichten-leicht/audio-1709516.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Am Mittwoch wurde eine Stadt-Rats-Sitzung gemacht.
Dort gab es eine Abstimmung:
    • Ob Bernd Wiegand der Ober-Bürger-Meister von Halle bleiben soll.
    • Oder ob er suspendiert werden soll.
Bei der Stadt-Rats-Sitzung waren 48 Menschen vom Stadt-Rat dabei.
34 Menschen haben für die Suspendierung
von Bernd Wiegand gestimmt.
Und nur 13 Menschen haben gegen die Suspendierung gestimmt.

Deshalb wurde Bernd Wiegand von seinem Amt suspendiert:

Bernd Wiegand hat schon im Januar die Impfung
gegen das Corona-Virus bekommen.
Das durfte er aber nicht:
Weil er in der Impf-Liste noch nicht dran war.

Bernd Wiegand hat erst einige Wochen später gesagt:
Dass er schon ge-impft wurde.
Er hat später auch viele verschiedene Sachen gesagt:
Warum er früher ge-impft wurde.
Aber viele von diesen Sachen sind vielleicht nicht wahr.
Deshalb musste er jetzt suspendiert werden.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 07. April 2021 | 19:00 Uhr