In Sachsen-Anhalt können bald die Lehrer und Erzieher gegen das Corona-Virus ge-impft werden

Ein Lehrer am Gymnasium, gibt Matheunterricht an einem Bildschirm.
Bildrechte: dpa

Die Menschen in Deutschland
können sich gegen das Corona-Virus impfen lassen.
Aber es gibt noch nicht genug Impf-Stoff für alle Menschen.
Deshalb gibt es eine Impf-Verordnung.
Da stehen die Regeln für das Impfen drin.
Zum Beispiel:
Dass zuerst sehr alte Menschen ge-impft werden.

In Sachsen-Anhalt machen die Schulen und Kitas wieder auf

    • Die Schulen
    • und die Kitas
waren für einige Zeit geschlossen.
Und die Kinder durften nicht dort hin-gehen.
Denn viele Menschen hatten das Corona-Virus.

In einigen Bundes-Ländern
sind die Schulen und Kitas jetzt schon wieder offen.
Und am 1. März
sollen sie auch im Bundes-Land Sachsen-Anhalt wieder auf-machen.

Aber es sollen sich nicht so viele Menschen
in den Schulen und Kitas mit dem Corona-Virus anstecken.
Deshalb können die:

    • Lehrer
    • und Erzieher
schon bald ge-impft werden.
Wenn es genug Impf-Stoff gibt.

Aber zuerst muss in die Impf-Verordnung geschrieben werden:
Dass die Lehrer und die Erzieher ge-impft werden können.
Damit die Impfungen schnell anfangen können.
Das hat die Gesundheits-Ministerin Petra Grimm-Benne gesagt.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/morgenticker-dienstag-corona-lehr-und-kita-personal-vorzeitige-impfung-102.html