In Sachsen-Anhalt gibt es Koalitions-Gespräche

Reiner Haseloff, CDU, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, spricht nach der Bekanntgabe der ersten Prognosen auf der CDU Wahlparty.
Bildrechte: dpa

Vor 1 Woche gab es in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt Wahlen.
Die Partei CDU wurde am meisten gewählt.
Die CDU hat sich nun zu Koalitions-Gesprächen
mit den anderen Parteien getroffen.
Damit es in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt,
bald wieder eine Regierung gibt.
Dafür müssen einige der Parteien eine Koalition machen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Di 15.06.2021 12:27Uhr 01:59 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1763438.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Zu den Koalitions-Gesprächen
haben sich diese Menschen getroffen:
    • 2 Menschen von der Partei SPD,
    • 2 Menschen von der Partei FDP
    • und 2 Menschen von der Partei Die Grünen.
Die Koalitions-Gespräche wurden in der Landes-Geschäfts-Stelle
von der CDU gemacht.

Von der CDU waren auch 2 Menschen
bei den Koalitions-Gesprächen dabei.
Das waren:
    • Der Chef von der CDU in Sachsen-Anhalt
      Er heißt Sven Schulze
    • Und der Minister-Präsident von Sachsen-Anhalt
      Er heißt Reiner Haseloff.

Eine Sprecherin von der CDU hat gesagt:
Bei den Koalitions-Gesprächen wurde über viele Sachen gesprochen.
Zum Beispiel:
Wie die verschiedenen Parteien gut zusammen-arbeiten können.
Aber es wurde noch nicht darüber gesprochen:
Ob die Partei-Programme von den Parteien
gut zusammen passen.

Worüber in den Koalitions-Gesprächen gesprochen wurde:
Dürfen die Sprecher von den Parteien nicht sagen.
Das haben die Parteien so aus-gemacht.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 14. Juni 2021 | 12:00 Uhr