Ein Mann aus Sachsen fährt schon seit 38 Jahren ohne Führer-schein Auto

Ein Polizist hält eine Polizeikelle.
Bildrechte: dpa

Mockrehna ist eine Gemeinde im Bundes-Land Sachsen.
Dort hat die Polizei im Monat Juni einen Autofahrer angehalten.
Sie hat die Auto-Papiere kontrolliert.
Dabei hat die Polizei fest-gestellt:
Der Mann ist schon zum 3. Mal ohne Führer-Schein erwischt worden.
Deshalb hat die Polizei dem Mann
jetzt die Auto-Schlüssel weg-genommen.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 07.07.2021 12:49Uhr 01:05 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1780430.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Die Polizei hat dann gegen den Mann ermittelt.
Dabei hat sie raus-gefunden:
Dass der Mann gar kein Führer-Schein für Autos hat.
Er hat nur einen Führer-Schein:
    • Für Mofas,
    • für landwirtschaftliche Fahrzeuge
    • und für forstwirtschaftliche Fahrzeuge.

Diesen Führer-Schein hat er seit dem Jahr 1983.
Das bedeutet:
Der Mann fährt seit 38 Jahren ohne Führer-Schein für Autos.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/polizei-stoppt-autofahrer-jahrzehnte-ohne-fuehrerschein-100.html